JBL

Juristische Blätter

Mit Beilage wirtschaftsrechtliche Blätter: wbl

Zeitschrift

Gross Druck
ISSN: 0022-6912
 

Auf Lager. Lieferung in 3-6 Werktagen.

€ 698,00

Bezugsvariante:

Verlängert sich automatisch um ein Jahr, sofern nicht bis spätestens 30. November des laufenden Abojahres eine schriftliche Kündigung beim Verlag Österreich oder Mohr Morawa eingelangt ist.

 
 
 
#DetailLinkNotepad# Bookmark and Share LexisNexis
 
 
 

Eine Institution seit über 135 Jahren

Die "Juristischen Blätter" prägen die Entwicklung der österreichischen Rechtslandschaft seit mehr als 135 Jahren. Sie sind das zentrale Forum für Abhandlungen über theoretisch-dogmatische und praktische Probleme aus dem gesamten Gebiet des österreichischen Rechts.
Ein ausführlicher, von Wissenschaftern wie Praktikern gestalteter Entscheidungsteil dokumentiert die Entwicklung der höchstrichterlichen Rechtsprechung aller juristischen Fachgebiete. Ein hochkarätiges Herausgebergremium steht sowohl für inhaltliche Qualität als auch für ein Höchstmaß an Praxisrelevanz.

Ein strenges Begutachtungsverfahren gewährleistet die Einhaltung höchster wissenschaftlicher Standards in den publizierten Beiträgen. Angehörige der Höchstgerichte stellen die Auswahl wichtiger Entscheidungen und deren korrekte Wiedergabe in den JBl sicher.

Die "Juristischen Blätter" bieten dem Praktiker durch die fachkundige Vorauswahl der Aufsatzthemen wie der Entscheidungen die Sicherheit, jeden Monat kompetente Antworten zu aktuellen und grundsätzlichen juristischen Themen gesammelt in einer Zeitschrift zu finden.


Die JBl erscheinen gemeinsam mit den "wirtschaftsrechtlichen blättern", herausgegeben von J. Aicher, K. Grillberger, W. Schuhmacher, F. Urlesberger, E. Wiederin, Schriftleiter: W. Schuhmacher

Mehr unter www.verlagoesterreich.at/jbl www.verlagoesterreich.at/jbl

---

Förderpreis der Juristischen Blätter:

Einladung zur Teilnahme

Der Verlag Österreich setzt für eine hervorragende wissenschaftliche juristische Arbeit den Förderpreis der Juristischen Blätter in der Höhe von EUR 2.500,- aus. Für die zweit- und drittplatzierte Arbeit werden Bücherpreise im Wert von EUR 1.000,- bzw EUR 500,- vergeben. Der Preis wird seit 1992 jährlich verliehen.

Teilnahmebedingungen

1. Die Bewerber/innen dürfen das 35. Lebensjahr noch nicht vollendet haben.

2. Eingereicht werden dürfen unveröffentlichte Arbeiten, die sich nach Art und Umfang zur Publikation in den Juristischen Blättern eignen, bzw Arbeiten, deren Veröffentlichung in den Juristischen Blättern nicht länger als ein Jahr vor Bewerbung zurückliegt.

3. Die Arbeit muss bis spätestens 3. Juni 2016 beim Verlag Österreich, zu Handen Herrn Mag. Jörg Steiner, Bäckerstraße 1, 1010 Wien, Österreich, in verschlossenem Umschlag, oder in elektronischer Form per E-Mail (j.steiner@verlagoesterreich.at) einlangen. Der in maschinschriftlicher oder elektronischer Form eingereichten Arbeit sind ein Bewerbungsschreiben und ein kurzer Lebenslauf der Verfasserin/des Verfassers beizulegen; desgleichen sind etwaige akademische Zeugnisse, die für die Arbeit erteilt wurden, bekanntzugeben. Sollte die vorliegende Arbeit bereits bei anderen Institutionen, welche Preise stiften, eingereicht oder bereits prämiert worden sein, ist dies im Bewerbungsschreiben festzuhalten.

4. Über die Zuerkennung der Preise entscheiden die Herausgeber der Juristischen Blätter. Die Preise können auch unter mehreren Autor/inn/en geteilt werden. Die Jury entscheidet mit einfacher Stimmenmehrheit. Ihre Entscheidung ist endgültig und unterliegt keinerlei Anfechtung, insbesondere auch nicht vor Gericht.

5. Die prämierten Arbeiten werden in den Juristischen Blättern veröffentlicht. Die Verfasserin/der Verfasser überträgt für den Fall der Prämierung alle für die Veröffentlichung notwendigen Rechte und stimmt zu, dass der Verlag Österreich die Arbeit in gedruckter und elektronischer Form publiziert.







Dieser Artikel ist auch folgenden Kategorien zugeordnet:

Herausgeber:

RA Hon.-Prof. Dr. Peter Csoklich
Doralt Seist Csoklich Rechtsanwalts-Partnerschaft
Währingerstraße 2-4
1090 Wien
Austria
Fax: +49 1 319 83 22

em. o. Univ.-Prof. Dr. Peter Doralt, LL.M. (Harvard)
Institut für Zivil- und Unternehmensrecht
Wirtschaftsuniversität Wien
Gebäude D3, 1. OG (Plan)
Welthandelsplatz 1
1020 Wien
Austria
Fax: +43 1 31336 714

Univ.-Prof. Dr. Anna Gamper
Institut für Öffentliches Recht,
Staats- und Verwaltungslehre
Universität Innsbruck
Innrain 52d
6020 Innsbruck
Austria
Fax: +43 512 507 2828

Mitglied des VfGH
Univ.-Prof. DDr. Christoph Grabenwarter
Verfassungsgerichtshof
Freyung 8
1010 Wien
Austria
Fax: +43 531 22 499

Univ.-Prof. Dr. Stefan Griller
Rechtswissenschaftliche Fakultät
Fachbereich Öffentliches Recht, Völker- und Europarecht
Salzburg Centre of European Union Studies (SCEUS)
Universität Salzburg
Mönchsberg 2
5020 Salzburg
Fax: +43 662 8044 74 7608

Präsident des VwGH i. R.
Univ.-Prof. Dr. Clemens Jabloner
Verwaltungsgerichtshof
Judenplatz 11
1014 Wien
Fax: 43 1 53111 135

Univ.-Prof. Dr. Meinhard Lukas
Rektor der JKU
Institut für Zivilrecht
Johannes Kepler Universität
4040 Linz-Auhof
Austria
Fax: +43 732 2468 9841

Univ.-Prof. Dr. Susanne Reindl-Krauskopf
Institut für Strafrecht und Kriminologie
Universität Wien
Schenkenstraße 8-10
1010 Wien
Fax: +43 1 4277 0

em. o. Univ.-Prof. Dr. Peter Rummel
Institut für Zivilrecht
Johannes-Kepler-Universität
4040 Linz-Auhof
Austria
Fax: +43 732 2468 9841

RA Hon.-Prof. DDr. Hellwig Torggler
Rechtsanwalt
Dr. Karl Lueger-Ring 10/5
1010 Wien
Austria
Fax: +43 1 532 31 70 80


Schriftleitung:

Univ.-Prof. Dr. Meinhard Lukas
Rektor der JKU
Institut für Zivilrecht
Johannes Kepler Universität
4040 Linz-Auhof
Austria
Fax: +43 732 2468 9841

em. o. Univ.-Prof. Dr. Peter Rummel
Institut für Zivilrecht
Johannes-Kepler-Universität
4040 Linz-Auhof
Austria
Fax: +43 732 2468 9841

Kundenbewertungen für "Juristische Blätter"

 
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Bewertung schreiben

 
 
 
 
 
 
 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.