Verlag Österreich

Juristische Blätter

Heft 5, Mai 2019, Band 141

Absolute Nichtigkeit der Honorarvereinbarung mit (ehemaligem) Verfahrenshelfer

eJournal-Artikel

30,00 €

inkl MwSt
Sofortiger PDF-Download

Verstößt der Rechtsanwalt gegen § 51 RL-BA 2015, weil er als Verfahrenshelfer eine Entlohnung verlangt, ohne dass der verlangte Betrag vom Gegner ersetzt worden wäre oder im Zeitpunkt der Vereinbarung ein Beschluss nach § 71 ZPO vorlag, so folgt daraus die absolute Nichtigkeit der Honorarvereinbarung.

Die aus einem Beschluss nach § 71 ZPO resultierende Verpflichtung des Verfahrensbeholfenen, seinen vormaligen Vertreter zu entlohnen, entsteht erst mit Rechtskraft dieses Beschlusses; vor dieser Beschlussfassung besteht auch kein bedingter Anspruch des Rechtsanwalts.

  • LGZ Graz, 17.04.2018, 22 Cg 7/18f
  • § 879 ABGB
  • OGH, 26.09.2018, 6 Ob 166/18g
  • § 52 RL-BA
  • Öffentliches Recht
  • § 51 RL-BA
  • OLG Graz, 19.06.2018, 3 R 67/18z
  • § 71 ZPO
  • Straf- und Strafprozessrecht
  • Europa- und Völkerrecht
  • JBL 2019, 314
  • Allgemeines Privatrecht
  • Zivilverfahrensrecht
  • Arbeitsrecht

Weitere Artikel aus diesem Heft

JBL
Siegbert Morscher - 80 Jahre
Band 141, Ausgabe 5, Mai 2019
eJournal-Artikel

30,00 €

JBL
Wechselseitiges Testament von Ehegatten und Scheidung
Band 141, Ausgabe 5, Mai 2019
eJournal-Artikel

30,00 €

30,00 €

JBL
Auskunftsansprüche nach § 3 VersVG: Umfang und zeitliche Begrenzung
Band 141, Ausgabe 5, Mai 2019
eJournal-Artikel

30,00 €

JBL
Vertragliche Verpfändung künftiger Lohnansprüche
Band 141, Ausgabe 5, Mai 2019
eJournal-Artikel

30,00 €

30,00 €

JBL
Anklageeinspruch und Zuständigkeitsprüfung durch das OLG
Band 141, Ausgabe 5, Mai 2019
eJournal-Artikel

30,00 €

JBL
Kein Rechtsanspruch auf bestimmten Trauungsort
Band 141, Ausgabe 5, Mai 2019
eJournal-Artikel

30,00 €