Verlag Österreich

perspektive mediation

Heft 1, März 2009, Band 6

Grabler, Erwin/​Mattl, Christine

Aikido

eJournal-Artikel
  • Originalsprache: Deutsch
  • PMBand 6
  • Aus der Werkstatt, 2294 Wörter
  • Seiten 41-45

4,80 €

inkl MwSt
Sofortiger PDF-Download

Übungen aus der Tradition der Kampfkunst Aikido können MediatorInnen helfen, sich auf eine Mediation vorzubereiten. Anhand eines Beispieles wird gezeigt, wie körperliche und philosophische Aspekte des Aikido sowohl die Flexibilität im Denken und Handeln als auch die präzise Anwendung von Methoden in der Mediation unterstützen können. Das Prinzip Aiki (Harmonie der Bewegung) beschreibt das Aufnehmen und Leiten von Kraft und Energie und kann MediatorInnen lehren, im Sinne der transformativen Mediation, mit der Energie der KlientInnen zu arbeiten und den Prozess der Mediation als Potential für Wachstum und Entwicklung zu sehen.

  • Mattl, Christine
  • Grabler, Erwin
  • Zivilverfahrensrecht
  • PM 2009, 41

Weitere Artikel aus diesem Heft

PM
Tourismus und Energiewirtschaft
Band 6, Ausgabe 1, März 2009
eJournal-Artikel

4,80 €

PM
Empirische Forschung im Kontext von Mediation
Band 6, Ausgabe 1, März 2009
eJournal-Artikel

4,80 €

PM
Über die Chancen empirischer Mediationsforschung
Band 6, Ausgabe 1, März 2009
eJournal-Artikel

4,80 €

PM
Handlungsorientierte Wissenschaft
Band 6, Ausgabe 1, März 2009
eJournal-Artikel

4,80 €

PM
Wenn Forschung in die Praxis interveniert ...
Band 6, Ausgabe 1, März 2009
eJournal-Artikel

4,80 €

PM
Schulmediation in der Praxis(er)forschung
Band 6, Ausgabe 1, März 2009
eJournal-Artikel

4,80 €

PM
Aikido
Band 6, Ausgabe 1, März 2009
eJournal-Artikel

4,80 €

PM
Mit Courage für die eigene Identität: Was eigentlich verteidige ich?
Band 6, Ausgabe 1, März 2009
eJournal-Artikel

4,80 €

PM
“Helping to be a part of finding new ways”
Band 6, Ausgabe 1, März 2009
eJournal-Artikel

4,80 €

PM
Antonia Pozzi; Parole/Worte
Band 6, Ausgabe 1, März 2009
eJournal-Artikel

4,80 €