Verlag Österreich

Zeitschrift für Gesellschaftsrecht

Heft 3, Mai 2017, Band 2017

Schneeweiss, Hermann

Best Efforts-Klauseln bei Anteils- oder Unternehmenskäufen - Vertragsgestaltung und Auslegung

eJournal-Artikel
  • Originalsprache: Deutsch
  • GESBand 2017
  • Aufsatz, 1888 Wörter
  • Seiten 141-144

9,80 €

inkl MwSt
Sofortiger PDF-Download

„Best efforts“-Klauseln, also die Verpflichtung einer oder beider Parteien ein bestimmtes Vorhaben nach besten Kräften zu fördern, sind in der englischsprachigen Vertragspraxis nicht unüblich und kommen insbesondere bei Nebenpflichten in Anteils- und Unternehmenskaufverträgen zur Anwendung. Doch wie sind solche Klauseln auszulegen? Kommt dabei allenfalls ein anglo-amerikanisches Rechtsverständnis zur Anwendung und wie könnte dies vermieden werden? Wie weit reicht der Umfang einer solchen Bemühenszusage nach österreichischem Recht? Und was ist die Rechtsfolge einer Verletzung? Folgend sind Anhaltspunkte.

  • Schneeweiss, Hermann
  • Gesellschaftsrecht
  • § 880a ABGB
  • Bemühensverpflichtung, „Best efforts“-Klausel
  • Bemühenszusage
  • GES 2017, 141

Weitere Artikel aus diesem Heft

GES
Prozessuales zur gerichtlichen Abberufung von GmbH-Geschäftsführern
Band 2017, Ausgabe 3, Mai 2017
eJournal-Artikel

9,80 €

9,80 €

9,80 €

GES
Handelndenhaftung bei der Vorstiftung
Band 2017, Ausgabe 3, Mai 2017
eJournal-Artikel

9,80 €

GES
Prokuraerteilung bei einer GmbH & Co KG
Band 2017, Ausgabe 3, Mai 2017
eJournal-Artikel

9,80 €

GES
Zur Reihenfolge der steuerlichen Verlustverwertung
Band 2017, Ausgabe 3, Mai 2017
eJournal-Artikel

9,80 €

GES
Kein Verlustübergang bei Hereinverschmelzung
Band 2017, Ausgabe 3, Mai 2017
eJournal-Artikel

9,80 €

9,80 €