Neu
Urnik/​Fritz-​Schmied (Hrsg)

Bilanzsteuerrecht mit Bezügen zum UGB und KStG

Jahrbuch 2022
Jahrbuch
  • 196 Seiten, broschiert
  • ISBN 978-3-7083-4092-0 (Print)
  • ISBN MULTIPLE (eBook)
  • Erscheinungsdatum: 31. August 2022

62,00 €

inkl MwSt
zzgl Versandkosten
Lieferung in 14–21 Werktagen

Bezugsvariante

Relevante und aktuelle Fragestellungen der steuerbilanziellen Gewinnermittlung

Traditionelle steuerliche Themenstellungen und gesetzliche Neuerungen erfordern Überlegungen zu deren Auswirkungen im steuerlichen Gesamtkontext und eine kritische Betrachtung von systematischen Bruchstellen sowie eine Neuausrichtung von Gestaltungsüberlegungen. Dabei nehmen auch die unternehmensrechtlichen Regelungsbereiche (inklusive ihrer zunehmenden Harmonisierung mit internationalen Entwicklungen) aufgrund ihrer maßgebenden Bedeutung für die steuerbilanzielle Gewinnermittlung einen zentralen Stellenwert ein.
Die diesjährige Ausgabe des Jahrbuchs beschäftigt sich einerseits mit den Neuerungen der ökosozialen Steuerreform, deren Einfluss auf ausgewählte Aspekte der Gewinn- bzw Einkommensermittlung ausführlich untersucht wird. Andererseits werden Fragestellungen zur AFRAC-Stellungnahme 14, zu Pauschalrückstellungen im Rahmen des COVID-19-StMG, zur „COVID-19-Investitionsprämie“ und zur Bewertungskategorie OCI aufgegriffen und erörtert. Die einzelnen Beiträge sind jeweils problemorientiert verfasst und daher sowohl für die Wissenschaft als auch für die Praxis interessant.

Univ.-Prof. Mag. Dr. Sabine URNIK ist Professorin für Steuerlehre und Rechnungslegung am Fachbereich für Betriebswirtschaftslehre der Paris-Lodron-Universität Salzburg sowie stellvertretende Leiterin des dortigen Wissens-Netzwerks Recht, Wirtschaft und Arbeitswelt.

ao. Univ.-Prof. Mag. Dr. Gudrun FRITZ-SCHMIED lehrt am Institut für Finanzmanagement an der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt und ist Lehrbeauftragte an der Paris-Lodron-Universität Salzburg.