Verlag Österreich

wohnrechtliche blätter

Heft 11, November 2021, Band 34

Bloße Umwandlung eines Waschküchen- und Bügelbereichs ist keine Neuschaffung eines Mietgegenstandes

eJournal-Artikel

30,00 €

inkl MwSt
Sofortiger PDF-Download

Nur aufgrund der Umwandlung des früheren Waschküchen- und Bügelbereichs in einen „Ledigenraum“ durch das Hochziehen einer (isolierten) Wand, die die Wohnung vom restlichen Dachboden trennt, die Errichtung von zwei kleinen Räumen, Schaffung eines Vorraums, Einbau eines Bades und Vergrößerung der Fenster kann noch nicht von der Neuschaffung eines Mietgegenstandes iSd § 16 Abs 1 Z 2 MRG gesprochen worden. Weder die Veränderung der Raumaufteilung und Raumstruktur noch der Einbau zeitgemäßer Sanitärräumlichkeiten sind für diese Subsumtion ausschlaggebend.

  • BG Leopoldstadt, 35 Msch 10/19z
  • § 16 MRG
  • Miet- und Wohnrecht
  • LGZ Wien, 38 R 304/19s
  • WOBL-Slg 2021/130
  • OGH, 20.04.2021, 5 Ob 170/20s

Weitere Artikel aus diesem Heft

30,00 €

WOBL
Pflicht des Vermieters zur Wiederherstellung mit Mitteln der Versicherungsleistung
Band 34, Ausgabe 11, November 2021
eJournal-Artikel

30,00 €

WOBL
Kündigung wegen dringenden Raumbedarfs einer Gemeinde
Band 34, Ausgabe 11, November 2021
eJournal-Artikel

30,00 €

30,00 €

WOBL
Deliktische Haftung der Eigentümergemeinschaft bei Fehlverhalten des Verwalters
Band 34, Ausgabe 11, November 2021
eJournal-Artikel

30,00 €

WOBL
Keine haftungsrechtliche Wirkung einer baurechtlichen Fertigstellungsanzeige
Band 34, Ausgabe 11, November 2021
eJournal-Artikel

30,00 €

WOBL
Anfechtung einer Pauschalhonorarvereinbarung wegen laesio enormis
Band 34, Ausgabe 11, November 2021
eJournal-Artikel

30,00 €

WOBL
Wohnungsinhaberhaftung des Wohnungseigentümers
Band 34, Ausgabe 11, November 2021
eJournal-Artikel

30,00 €

30,00 €