Körtner/Kopetzki/Kletecka-Pulker (Hrsg)

Das österreichische Patientenverfügungsgesetz

Ethische und rechtliche Aspekte

Sammlung

Gross Druck
Bandnummer: 1
265 Seiten, broschiert
ISBN: 978-3-7046-5906-4
Erscheinungsdatum: 17.7.2007
 

Auf Lager. Lieferung in 3-6 Werktagen.

€ 37,98


 
 
 
#DetailLinkNotepad# Bookmark and Share
 
 
 

In der Debatte um ethische Probleme am Lebensende spielt die Frage von Patientenverfügungen eine wichtige Rolle. Mit dem Patientenverfügungsgesetz 2006 soll einerseits die Autonomie des Patienten gestärkt werden, andererseits der behandelnde Arzt klar und leicht erkennen können, welche Folgen eine Patientenverfügung hat. Neben grundsätzlichen ethischen und rechtlichen Fragen befassen sich die Beiträge auch mit praktischen Aspekten der Umsetzung des neuen Patientenverfügungsgesetzes, z.B. seine Anwendung für ausländische Patienten, sozialrechtliche Aspekte, das Verhältnis Patientenverfügung - Vorsorgevollmacht sowie haftungsrechtliche Konsequenzen. Vergleichend zur neuen österreichischen Regelung wird die Rechtslage in anderen Ländern, u.a. in Deutschland und den USA, näher beleuchtet. Zuletzt werden sowohl die praktischen Auswirkungen für den behandelnden Arzt, als auch die Funktion der Patientenverfügung im Zusammenhang mit der Hospiz- und Palliativarbeit in Österreich erörtert.

Dieser Artikel ist auch folgenden Kategorien zugeordnet:

Ulrich H.J. Körtner, Dr. theol., Universitätsprofessor für Systematische Theologie an der Evangelisch-Theologischen Fakultät der Universität Wien und Vorstand des Instituts für Ethik und Recht in der Medizin der Universität Wien;

Christian Kopetzki, Dr. med., Dr. jur., Universitätsprofessor Medizinrecht an der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Universität Wien und stellvertretender Vorstand des Instituts für Ethik und Recht in der Medizin der Universität Wien;

Maria Kletecka-Pulker, Dr. jur., Wissenschaftliche Mitarbeiterin (Geschäftsführung) am Institut für Ethik und Recht in der Medizin der Universität Wien.

Kundenbewertungen für "Das österreichische Patientenverfügungsgesetz"

 
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Bewertung schreiben

 
 
 
 
 
 
 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

 
 
 
 

Ähnliche Artikel

Kaelin/Kletecka-Pulker/Körtner (Hrsg)
Wie viel Deutsch braucht man, um gesund zu...