Schobel

Der Ersatz frustrierter Aufwendungen

Vermögens- und Nichtvermögensschaden im österreichischen und deutschen Recht

Monografie

Gross Druck
Bandnummer: 6
365 Seiten, broschiert
ISBN: 978-3-7046-6093-0
Erscheinungsdatum: 9.12.2002
 

Auf Lager. Lieferung in 3-6 Werktagen.

€ 79,95


 
 
 
#DetailLinkNotepad# Bookmark and Share
 
 
 

Die Frage nach der Ersatzfähigkeit von Aufwendungen, die durch das Verhalten eines anderen nutzlos (frustriert) werden, stellt sich im Gefolge nahezu jeder Verletzung vertraglicher Leistungspflichten wie auch in zahllosen Fällen deliktischer Schädigung. Als erste umfassende Untersuchung dieses Problemkreises im deutschsprachigen Raum demonstriert die Arbeit anhand von mehr als 30 konkreten Beispielen, unter welchen Voraussetzungen ein Frustrationsschaden nach österreichischem und deutschem Recht zu ersetzen ist. Sie erörtert dabei zentrale Fragestellungen des Schadenersatzrechts, deren Lösungen weit über den Problemkreis frustrierter Aufwendungen hinaus von Bedeutung sind.

Dieser Artikel ist auch folgenden Kategorien zugeordnet:

Dr. Thomas Schobel, Institut für Zivilrecht, Universität Wien. Schobel ist Doctor sub auspiciis Praesidentis rei publicae der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Universität Wien und Träger zahlreicher wissenschaftlicher Auszeichnungen. Das vorliegende Buch wurde u.a. mit dem Figdor-Preis der Österreichischen Akademie der Wissenschaften und dem Kardinal-Innitzer-Preis ausgezeichnet.

Kundenbewertungen für "Der Ersatz frustrierter Aufwendungen"

 
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Bewertung schreiben

 
 
 
 
 
 
 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

 
 
 
 

Ähnliche Artikel

Hartjes/Janker/Reisinger
Die Haftpflichtversicherung