wirtschaftsrechtliche blätter

Heft 10, Oktober 2013, Band 27

Czernich, Dietmar

Die Bestimmung des anwendbaren Rechts im Schiedsverfahren: Rom I-VO vs nationales Sonderkollisionsrecht

eJournal-Artikel
  • Originalsprache: Deutsch
  • WBLBand 27
  • Aufsatz, 5173 Wörter
  • Seiten 554-561

30,00 €

inkl MwSt
Sofortiger PDF-Download

Die Schiedsgerichtsbarkeit kann ihre Vorteile gegenüber der staatlichen Gerichtsbarkeit bei grenzüberschreitenden Sachverhalten am besten zur Geltung bringen: Die freie grenzüberschreitende Vollstreckung, die Flexibilisierung des Verfahrens hinsichtlich Sprache und Beweisaufnahme und die Gestaltungsmöglichkeiten bei der Zusammensetzung des Schiedsgerichts seien hier nur schlagwortartig genannt. Bei jedem grenzüberschreitenden Sachverhalt stellt sich die Frage nach dem anwendbaren Recht und es überrascht zunächst, dass gerade bei der international geprägten Schiedsgerichtsbarkeit keine Klarheit darüber herrscht, nach welchen Normen das anzuwendende Recht zu bestimmen ist. In Österreich stehen hierfür § 603 ZPO als „Sonderkollisionsnorm für Schiedsverfahren“, das Römische Schuldvertragsübereinkommen EVÜ, Art 24 der Wiener Regeln 2006 und schließlich die Rom I-VO zur Verfügung. Der nachfolgende Beitrag geht auf den Meinungsstreit ein und legt dar, dass in den meisten Fällen die Rom I-VO zur Anwendung gelangt.

  • Czernich, Dietmar
  • § 6 Abs 2 Z 7 KSchG
  • Schiedsverfahren
  • Principles of European Contract Law (PECL)
  • Wiener Regeln 2006
  • Anwendbares Recht
  • Haftung Schiedsrichter
  • Aufhebung Schiedsspruch
  • Allgemeines Wirtschaftsrecht
  • Rechtswahlfreiheit
  • Unidroit Principles of International Commercial Contracts (UPICC)
  • § 617 ZPO
  • WBL 2013, 554
  • Rom I-VO
  • lex mercatoria
  • § 603 ZPO

Weitere Artikel aus diesem Heft

WBL
Entwicklungstendenzen im Europäischen Gesellschaftsrecht
Band 27, Ausgabe 10, Oktober 2013
eJournal-Artikel

30,00 €

WBL
Europarecht: Das Neueste auf einen Blick
Band 27, Ausgabe 10, Oktober 2013
eJournal-Artikel

30,00 €

WBL
Zur Ermittlung des auf Arbeitsverträge anzuwendenden Rechts
Band 27, Ausgabe 10, Oktober 2013
eJournal-Artikel

30,00 €

WBL
1. Steuern
Band 27, Ausgabe 10, Oktober 2013
eJournal-Artikel

30,00 €

WBL
2. Wettbewerb
Band 27, Ausgabe 10, Oktober 2013
eJournal-Artikel

30,00 €

WBL
3. Beihilfen
Band 27, Ausgabe 10, Oktober 2013
eJournal-Artikel

30,00 €

WBL
4. Freizügigkeit
Band 27, Ausgabe 10, Oktober 2013
eJournal-Artikel

30,00 €

WBL
Krankheit unterbricht nicht einen vereinbarten Zeitausgleich
Band 27, Ausgabe 10, Oktober 2013
eJournal-Artikel

30,00 €

WBL
Mehrarbeitszuschläge in Kollektivverträgen
Band 27, Ausgabe 10, Oktober 2013
eJournal-Artikel

30,00 €

WBL
Stammarbeitnehmer und überlassene Arbeitskräfte
Band 27, Ausgabe 10, Oktober 2013
eJournal-Artikel

30,00 €

WBL
Pensionsschaden – Beginn der Verjährungsfrist
Band 27, Ausgabe 10, Oktober 2013
eJournal-Artikel

30,00 €

WBL
Zum Kooptierungsrecht des Stiftungsvorstands
Band 27, Ausgabe 10, Oktober 2013
eJournal-Artikel

30,00 €

WBL
Zur Verwendung von Zeichen in der Firma
Band 27, Ausgabe 10, Oktober 2013
eJournal-Artikel

30,00 €

WBL
Zur Offenlegungspflicht der „Verein & Co KG“
Band 27, Ausgabe 10, Oktober 2013
eJournal-Artikel

30,00 €

WBL
Bußgeld wegen Unterlassung einer Zusammenschlussanmeldung
Band 27, Ausgabe 10, Oktober 2013
eJournal-Artikel

30,00 €

30,00 €

WBL
Keine Wettbewerbswidrigkeit durch hochwertige Zugabe zu Versicherungsprodukt
Band 27, Ausgabe 10, Oktober 2013
eJournal-Artikel

30,00 €

30,00 €

WBL
Biogene Abfälle und Altlastensanierungsbeitrag
Band 27, Ausgabe 10, Oktober 2013
eJournal-Artikel

30,00 €

WBL
Gastgewerbe im ÖffnungszeitenG
Band 27, Ausgabe 10, Oktober 2013
eJournal-Artikel

30,00 €