Verlag Österreich

Downloads
Wörle

Die internationale Effektivität von Schiedsvereinbarungen

Eine österreichisch-französische Untersuchung des auf die Wirksamkeit von Schiedsvereinbarungen anwendbaren Rechts
Monografie
  • 272 Seiten, eBook
  • ISBN 978-3-7046-6698-7 (Print)
  • ISBN 978-3-7046-6962-9 (eBook)
  • Erscheinungsdatum: 25. Juli 2014

53,10 €

inkl MwSt
Sofortiger PDF-Download

Bezugsvariante

Kollisionsrechtliche Beleuchtung der Wirksamkeit von Schiedsvereinbarungen.
Dieses Buch widmet sich einem komplexen Problem der internationalen Wirtschaftsschiedsgerichtsbarkeit, konkret dem die Wirksamkeit von Schiedsvereinbarungen bestimmenden Recht. In Österreich wird dazu eine "traditionelle" kollisionsrechtliche Herangehensweise angewandt. In Frankreich hingegen wird die Schiedsvereinbarung in grenzüberschreitenden Sachverhalten unmittelbar einem nationalen Sonderrecht für internationale Sachverhalte, den französischen "règles matérielles du droit français de l'arbitrage international" unterstellt. Neben der Untersuchung der international-privatrechtlichen Methoden hat ein Vergleich praxisrelevanter Probleme des Abschlusses und der Wirkungen von Schiedsvereinbarungen zu interessanten Ergebnissen geführ, da "règles matérielles" ausdrücklich dafür geschaffen wurden, den Interessen der Beteiligten des internationalen Wirtschaftsverkehrs zu dienen. Die wohl bekannteste "règle matérielle" ist die Bindung Dritter an Schiedsvereinbarungen auf Grundlage der umstrittenen Group-of-companies-Lehre.