Verlag Österreich

zeitschrift für hochschulrecht, hochschulmanagement und hochschulpolitik

Heft 6, Dezember 2021, Band 20

Metzler, Lisa

Diskriminierungen von Personen auf Grund ihrer Schwangerschaft im Berufungsverfahren: Rechtsschutz und PräventionDiscrimination of persons in appeal hearings based on pregnancy: legal protection and prevention

eJournal-Artikel

9,80 €

inkl MwSt
Sofortiger PDF-Download

Diskriminierungen auf Grund des Geschlechts erfolgen in der Arbeitswelt in den unterschiedlichsten Formen. Eine besonders schwerwiegende Form der geschlechterbezogenen Diskriminierung stellt die Benachteiligung von Bewerberinnen wegen ihrer Schwangerschaft dar. Der gegenständliche Beitrag behandelt solche Diskriminierungen in Berufungsverfahren für Universitätsprofessor:innen und stellt die wichtigsten Rechtsgrundlagen nach dem Bundes-Gleichbehandlungsgesetz (B-GlBG) sowie die den betroffenen Bewerberinnen zur Verfügung stehenden Rechtsschutzmöglichkeiten dar.

  • Metzler, Lisa
  • Bundes-Gleichbehandlungsgesetz
  • Personalentscheidung
  • Diskriminierung auf Grund des Geschlechts
  • § 98 UG
  • Schwangerschaft
  • Arbeitskreis für Gleichbehandlungsfragen
  • Schiedsverfahren
  • § 41 B-GlBG
  • Öffentliches Recht
  • Diskriminierungsprävention
  • § 17 B-GlBG
  • § 23a B-GlBG
  • § 16 B-GlBG
  • § 42 UG
  • § 4 B-GlBG
  • § 43 UG
  • ZFHR 2021, 190
  • § 20 B-GlBG
  • Berufungsverfahren
  • Bundes-Gleichbehandlungskommission
  • § 108 UG
  • Berufungskommission
  • Schiedskommission
  • § 4a B-GlBG
  • § 3 MSchG
  • § 44 UG