Sußner

Juristische Schriftenreihe – Band 288

Flucht - Geschlecht - Sexualität

Eine menschenrechtsbasierte Perspektive auf Grundversorgung und Asylberechtigung
Monografie
  • 402 Seiten, broschiert
  • ISBN 978-3-7046-8598-8 (Print)
  • Erscheinungsdatum: 23. Dezember 2020

98,00 €

inkl MwSt
zzgl Versandkosten
Auf Lager. Versanddauer 3–6 Werktage.

Bezugsvariante

Einführung und Nachschlagewerk zu den „neuen“ Verfolgungsgründen Geschlecht und Sexualität

Als „neue“ Verfolgungsgründe sind Sexualität und Geschlecht vor den Gerichten anerkannt und mittlerweile in die Rechtsgrundlagen aufgenommen worden. Das Asylsystem steht damit vor spezifischen Herausforderungen. Diese Herausforderungen greift das Buch für den LGBTI+ Bereich auf und stellt dabei Erkenntnisse der Legal Gender Studies in den Dienst konkreter Rechtsfragen. Das Ergebnis ist eine menschenrechtsbasierte Perspektive auf das Gemeinsame Europäische Asylsystem und dessen Umsetzung in Österreich. Im Fokus stehen Grundversorgung und Asylberechtigung als in der Praxis eng verzahnte Bereiche: Ein sicheres Ankommen im Aufnahmestaat ist - gerade - für LGBTI+ Asylsuchende grundlegende Voraussetzung für eine effektive Mitwirkung im Zugang zum Schutz. Mit terminologischen Grundlagen, dem Konflikt um „Diskretionserwartungen“ oder Gewaltschutz in Unterkünften gibt das Buch in klassischen ebenso wie in bisher unerschlossenen Fragen konkrete Beispiele und Anregungen für die Fallprüfung. Das Werk ist das erste zum Thema Geschlecht und Sexualität im Asylrecht in Österreich und schlägt damit eine Brücke zu den internationalen Refugee Studies und der deutschsprachigen Fluchtforschung.

Dr. Petra Sußner
Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Humboldt-Universität zu Berlin. Ihre Forschungsschwerpunkte liegen in den Legal Gender Studies, dem Migrationsrecht und dem Klimaschutzrecht.

Rezensionen

"Das vorliegende Werk bietet also eine fundierte Aufarbeitung der gesellschaftlichen und rechtlichen Grundlagen der Themenkomplexe Grundversorgung und Asylrecht, einschließlich einer kompakten und instruktiven Darstellung des materiellen Asylrechts im Mehrebenensystem von GFK, EMRK, GRC, Unionsrecht und innerstaatlichem Recht unter Hinweis auf zentrale Judikate der europäischen und innerstaatlichen Gerichtsbarkeit, sowie eine Aufbereitung der wesentlichen Fragestellungen für die Rechtspraxis. Der Autorin ist damit die Klammer zwischen einem hohen Grad an Dogmatik und Wissenschaftlichkeit einerseits und einer zielgerichteten Nutzbarmachung der Erkenntnisse für die Rechtspraxis andererseits auf eine besondere Art und Weise gelungen. Ganz zu Recht wurde daher die Dissertation von Dr.in Petra Sußner mit dem angesehenen „Gabriele Possanner-Förderpreis 2019“ und die daraus entstandene Publikation mit dem „Pride-Biz-Austria-Forschungspreis
2020“ ausgezeichnet."

Anna Sporrer in: JBl, Heft 2022/5, Seite 339-340

Juristische Schriftenreihe

Scholz-​Berger
Schad- und Klagloshaltung
Monografie

ab 53,10 €

Auernig
Das Überraschungsverbot
Monografie

69,00 €

ab 62,10 €

ab 53,10 €

Müller
Das quasidingliche Recht
Monografie

ab 61,20 €

ab 98,10 €

ab 53,10 €

ab 62,10 €

Tamerl
Die Mitmiete
Monografie

ab 62,10 €

ca. 75,00 €

ab 70,20 €

Harnoncourt
Die Ersatzaussonderung
Monografie

ab 57,60 €

ab 80,10 €

Schoditsch
Grundrechte und Privatrecht
Monografie

ab 64,80 €

ab 89,10 €

ab 107,10 €

Nitsch
Umwelthaftung
Monografie

ab 71,10 €

Lenzbauer
Schlichte Hoheitsverwaltung
Monografie

ab 53,10 €

Mörth
Das Legalitätsprinzip
Monografie

ab 72,00 €

ab 53,10 €

ab 63,00 €

79,00 €

ab 62,10 €

ab 53,10 €

ab 62,10 €

Krenn
Private Enforcement
Monografie

ab 62,10 €