Verlag Österreich

Journal für Medizin- und Gesundheitsrecht

Heft 1, Mai 2022, Band 2022

Schickmair, Martina

Geschäftsführung ohne Auftrag bei konsensloser Behandlung

eJournal-Artikel

20,00 €

inkl MwSt
Sofortiger PDF-Download

In Fällen dringend notwendiger ärztlicher Behandlung ist der Patient oftmals (zB wegen Bewusstlosigkeit oder eines Schocks) nicht in der Lage, einen Behandlungsvertrag mit dem Arzt abzuschließen und/oder in die Behandlung einzuwilligen. Das Rechtsverhältnis zwischen Arzt und Patient beurteilt sich in diesen Fällen – so die hA – nach dem Institut der Geschäftsführung ohne Auftrag (GoA) im Notfall. Unter welchen Umständen bei konsensloser ärztlicher Behandlung die Regelungen der GoA im Notfall zur Anwendung gelangen und welche Rechtsfolgen sich daraus ableiten, ist Gegenstand des folgenden Beitrags.

  • Schickmair, Martina
  • JMG 2022, 22

Weitere Artikel aus diesem Heft

JMG
Was bleibt von der Pandemie?
Band 2022, Ausgabe 1, Mai 2022
eJournal-Artikel

20,00 €

20,00 €

JMG
Verpflichtung zur stationären Aufnahme bei möglicher Blinddarmentzündung?
Band 2022, Ausgabe 1, Mai 2022
eJournal-Artikel

20,00 €

20,00 €

JMG
Auswirkung der Pandemie auf Besuche untergebrachter PatientInnen
Band 2022, Ausgabe 1, Mai 2022
eJournal-Artikel

20,00 €

JMG
Geschäftsführung ohne Auftrag bei konsensloser Behandlung
Band 2022, Ausgabe 1, Mai 2022
eJournal-Artikel

20,00 €

JMG
Impfpflicht gegen das Corona-Virus
Band 2022, Ausgabe 1, Mai 2022
eJournal-Artikel

20,00 €

JMG
HR-Analytics, Datenschutz und Arbeitsrecht
Band 2022, Ausgabe 1, Mai 2022
eJournal-Artikel

20,00 €