Verlag Österreich

Juristische Blätter

Heft 5, Mai 2015, Band 137

Wess, Norbert/​Machan, Markus

Gewerbliche Tätigkeit und Zulässigkeit der Verwendung personenbezogener Daten

eJournal-Artikel
  • Originalsprache: Deutsch
  • JBLBand 137
  • Rechtsprechung, 4744 Wörter
  • Seiten 334-339

30,00 €

inkl MwSt
Sofortiger PDF-Download

Die Bestimmung des § 152 GewO setzt implizit die grundsätzliche Zulässigkeit einer gewerblichen Tätigkeit voraus, womit der Gesetzgeber erkennen lässt, dass in bestimmten Fallkategorien ein die Betroffeneninteressen überwiegendes berechtigtes Interesse von Kreditauskunfteien (und deren Kunden) an der Verwendung (insbesondere der Sammlung, Aufbewahrung und Weitergabe) bonitätsrelevanter Daten gegeben ist. Eine von § 8 Abs 1 Z 1 DSG verlangte ausdrückliche gesetzliche Ermächtigung zum Ermitteln derartiger Daten enthält § 152 GewO (vgl den auffallend anders formulierten § 151 GewO) hingegen gerade nicht.

Die Subsidiaritätsklausel in § 51 DSG betrifft ausschließlich Fälle von Idealkonkurrenz.

  • Wess, Norbert
  • Machan, Markus
  • § 8 Abs 1 Z 1 DSG
  • OGH, 21.01.2015, 17 Os 43/14y
  • Öffentliches Recht
  • § 51 DSG
  • JBL 2015, 334
  • Straf- und Strafprozessrecht
  • Europa- und Völkerrecht
  • § 152 GewO
  • Allgemeines Privatrecht
  • LGSt Wien, 30.06.2014, 16 Hv 39/13
  • Zivilverfahrensrecht
  • Arbeitsrecht

Weitere Artikel aus diesem Heft

JBL
Aus eins mach zwei!
Band 137, Ausgabe 5, Mai 2015
eJournal-Artikel

30,00 €

JBL
Gesellschaftsrecht und Schiedsrecht in Österreich
Band 137, Ausgabe 5, Mai 2015
eJournal-Artikel

30,00 €

JBL
Verfassungswidrigkeit des § 26 Z 6 Wr VerwaltungsgerichtsG
Band 137, Ausgabe 5, Mai 2015
eJournal-Artikel

30,00 €

30,00 €

30,00 €

JBL
Anerkennung ausländischer Abstammungsentscheidungen
Band 137, Ausgabe 5, Mai 2015
eJournal-Artikel

30,00 €

30,00 €