Heft 6, Juni 2020, Band 68

Fellner, Markus/​Rüffler, Friedrich/​Seekirchner, Roswitha

Gewinnausschüttungen während der COVID-19-Krise

eJournal-Artikel

20,00 €

inkl MwSt
Sofortiger PDF-Download

Die Europäische Zentralbank hat in ihrer Empfehlung vom 27.3.2020 dazu aufgerufen, dass Kreditinstitute zumindest bis 1.10.2020 keine Dividendenausschüttungen für das Geschäftsjahr 2019 vornehmen, keine Anteilsrückkäufe tätigen und keine Ausschüttungsverpflichtungen für das Geschäftsjahr 2020 eingehen sollen. Die Finanzmarktaufsicht hat sich dieser Empfehlung in ihrer Empfehlung vom 27.3.2020 angeschlossen.

Es soll zunächst untersucht werden, ob und in welchem Umfang Kreditinstitute den Empfehlungen zu folgen haben und welche Maßnahmen sie zur Befolgung der Empfehlungen ergreifen können. Sodann soll untersucht werden, ob aufgrund der COVID-19-Krise allgemeine gesellschaftsrechtliche Beschränkungen für Gewinnausschüttungen zu beachten sind und ob daher eine Empfehlung, von Ausschüttungen von Dividenden im Jahr 2020 gänzlich abzusehen, nicht nur auf Kreditinstitute, sondern auf alle Kapitalgesellschaften übertragen werden kann. Besonders relevant ist diese Fragestellung für Unternehmen, die in Konzernen mit zentraler Finanzierung eingebettet sind. Ausschüttungen an Konzerngesellschaften können für den gesamten Konzern überlebenswichtig sein, insbesondere wenn die Liquiditätsbeschaffung zentralisiert über eine Konzern-Clearing-Gesellschaft erfolgt. Hier geht es unter Umständen nicht nur um die Frage der Rückzahlung von Konzernfinanzierungen, sondern auch die Stützung von ertragsschwachen Gesellschaften durch ertragsstarke Konzerngesellschaften. Im Folgenden sollen diese Fragen an den Beispielen der Gesellschaft mit beschränkter Haftung und der Aktiengesellschaft erörtert werden.

  • Fellner, Markus
  • Rüffler, Friedrich
  • Seekirchner, Roswitha
  • Konzerninteresse
  • OEBA 2020, 385
  • Gewinnverwendung
  • JEL-Classification: G 01, G 21, G 23, G 35, K 20
  • Konzernfinanzierung
  • Treuepflicht
  • Kreditinstitute
  • Business-Judgement-Rule
  • Ausschüttungssperre
  • Gewinnausschüttung

Weitere Artikel aus diesem Heft

OEBA
Newsline
Band 68, Ausgabe 6, Juni 2020
eJournal-Artikel

20,00 €

OEBA
Aufsichtsrecht und Risikomanagement
Band 68, Ausgabe 6, Juni 2020
eJournal-Artikel

20,00 €

OEBA
Ungewissheit prolongiert
Band 68, Ausgabe 6, Juni 2020
eJournal-Artikel

20,00 €

OEBA
Gewinnausschüttungen während der COVID-19-Krise
Band 68, Ausgabe 6, Juni 2020
eJournal-Artikel

20,00 €

OEBA
Die Faustpfandpublizität im IPR
Band 68, Ausgabe 6, Juni 2020
eJournal-Artikel

20,00 €

20,00 €

OEBA
Was ist eigentlich … Nudging?
Band 68, Ausgabe 6, Juni 2020
eJournal-Artikel

20,00 €

OEBA
Zu Vorteilsanrechnung und Mitverschulden bei geschlossenen Schiffsfonds
Band 68, Ausgabe 6, Juni 2020
eJournal-Artikel

20,00 €

OEBA
Zur Kausalität bei der Prospekthaftung
Band 68, Ausgabe 6, Juni 2020
eJournal-Artikel

20,00 €

20,00 €

OEBA
Abschreibung von Grundstücksteilen ohne Zustimmung der Nacherben
Band 68, Ausgabe 6, Juni 2020
eJournal-Artikel

20,00 €

20,00 €

OEBA
Zur Unterbrechungswirkung der Verbesserung einer Anfechtungsklage
Band 68, Ausgabe 6, Juni 2020
eJournal-Artikel

20,00 €

OEBA
Keine einseitige Begründung von Veräußerungs- und Belastungsverboten
Band 68, Ausgabe 6, Juni 2020
eJournal-Artikel

20,00 €

OEBA
Einlagenrückgewähr: Rückzahlung eines Gesellschafterkredits
Band 68, Ausgabe 6, Juni 2020
eJournal-Artikel

20,00 €

20,00 €

OEBA
Kapitalmarktrechts-Kommentar
Band 68, Ausgabe 6, Juni 2020
eJournal-Artikel

20,00 €