Verlag Österreich

wohnrechtliche blätter

Heft 3, März 2013, Band 26

Haftung des vom Bestandgeber bei Errichtung des Bestandobjekts beigezogenen Werkunternehmers gegenüber dem Bestandnehmer

eJournal-Artikel
  • Originalsprache: Deutsch
  • WOBLBand 26
  • Rechtsprechung, 1785 Wörter
  • Seiten 92-94

30,00 €

inkl MwSt
Sofortiger PDF-Download

Waren Gegenstand des Werkvertrags zwar nicht Instandhaltungsarbeiten, zu denen der Vermieter verpflichtet war, aber immerhin Arbeiten, die der Errichtung des Bestandobjekts dienten, und war der Mietvertrag bereits vor Errichtung abgeschlossen, so dass der Vermieter dem Mieter unmittelbar die Übergabe eines ordnungsgemäß zu errichtenden Bestandobjekts schuldete, dann ist der Werkunternehmer Erfüllungsgehilfe des Vermieters. Den Erfüllungsgehilfen trifft gegenüber Dritten (hier: Mieter) eine deliktische Haftung nur dann, wenn sein Verhalten unabhängig von der Existenz des Schuldverhältnisses rechtswidrig ist.

  • § 1096 ABGB
  • LG Ried im Innkreis, 1 Cg 32/09t
  • § 1295 ABGB
  • § 1315 ABGB
  • § 1297 ABGB
  • § 1296 ABGB
  • OGH, 28.03.2012, 7 Ob 170/11t
  • Miet- und Wohnrecht
  • § 1313a ABGB
  • WOBL-Slg 2013/32
  • OLG Linz, 2 R 217/10k

Weitere Artikel aus diesem Heft

WOBL
Verfassungsrechtliche Fragen der wohnrechtlichen Schlichtungsstellen
Band 26, Ausgabe 3, März 2013
eJournal-Artikel

30,00 €

WOBL
Zahlungsverzugsgesetz in Kraft
Band 26, Ausgabe 3, März 2013
eJournal-Artikel

30,00 €

WOBL
Keine analoge Anwendung der Präklusionsregeln des § 16 Abs 8 MRG
Band 26, Ausgabe 3, März 2013
eJournal-Artikel

30,00 €

30,00 €