juridikum

Heft 2, Juni 2021, Band 2021

Schrabauer, Andreas

„Ich muss insbesondere aus sicherheitspolizeilichen Gründen auf einer lückenlosen Erfassung aller jüdischen Mischlinge bestehen“

eJournal-Artikel

10,00 €

inkl MwSt
Sofortiger PDF-Download

Der folgende Beitrag untersucht, wie die Begriffsdefinitionen der Nürnberger Gesetze, in denen geregelt war, wer als Jude und Jüdin galt, nach dem Anschluss in Österreich im Jahr 1938 bzw nach der Besetzung der Niederlande im Jahr 1940 in Gesetzen und Verordnung Eingang fanden. In diesem Kontext wird auf die Registrierung der Jüdinnen und Juden sowie auf die Erfassung der Mischlinge und Geltungsjuden- und jüdinnen eingegangen. Ein Fokus im Text liegt auf dem Personal im Anschluss-Kabinett in Österreich bzw in der Führungsriege im Reichskommissar Niederlande. Die Verwaltungsspitze in den Niederlanden bestand aus jenen Personen, die bereits bei der Vertreibung, Verfolgung und Deportation der Jüdinnen und Juden in Österreich eine tragende Rolle einnahmen und ihre Erfahrungen später in den Niederlanden einsetzen.

  • Schrabauer, Andreas
  • Altreich
  • Hans Fischböck
  • Geltungsjuden und -jüdinnen
  • Volljude, jüdische Mischlinge
  • Meldeverordnung
  • Friedrich Wimmer
  • Generalkommissar
  • Hanns Rauter
  • zB Nürnberger Gesetze
  • Glaubensjuden und -jüdinnen
  • Mischlinge 2. Grades
  • Reichskommissariat
  • Seyß-Inquart
  • Vereidigung der öffentlichen Beamten des Landes Österreichs
  • Mischlinge 1. Grades
  • JURIDIKUM 2021, 201
  • Höherer SS- und Polizeiführer
  • Rechtsphilosophie und Politik
  • Volksabstimmung

Weitere Artikel aus diesem Heft

JURIDIKUM
Alle Menschen haben ein Recht auf Schutz vor den negativen Folgen des Klimawandels
Band 2021, Ausgabe 2, Juni 2021
eJournal-Artikel

10,00 €

JURIDIKUM
Freundschaft in Zeiten von COVID-19
Band 2021, Ausgabe 2, Juni 2021
eJournal-Artikel

10,00 €

JURIDIKUM
Mit Leichter Sprache (Un)Recht verstehen
Band 2021, Ausgabe 2, Juni 2021
eJournal-Artikel

10,00 €

JURIDIKUM
Trautes Heim, Glück allein
Band 2021, Ausgabe 2, Juni 2021
eJournal-Artikel

10,00 €

JURIDIKUM
Automatisch ein Problem
Band 2021, Ausgabe 2, Juni 2021
eJournal-Artikel

10,00 €

JURIDIKUM
Selbständige Erwerbstätigkeit von irregulär aufhältigen Drittstaatsangehörigen
Band 2021, Ausgabe 2, Juni 2021
eJournal-Artikel

10,00 €

JURIDIKUM
Verfolgung, Flucht, Verlust der österreichischen Staatsbürgerschaft
Band 2021, Ausgabe 2, Juni 2021
eJournal-Artikel

10,00 €

JURIDIKUM
Unterstützungsleistungen des Bundesheeres
Band 2021, Ausgabe 2, Juni 2021
eJournal-Artikel

10,00 €

JURIDIKUM
Vorwort der Gastherausgeber*innen
Band 2021, Ausgabe 2, Juni 2021
eJournal-Artikel

10,00 €

JURIDIKUM
Verstaatlichte Rechtsberatung im Asylverfahren
Band 2021, Ausgabe 2, Juni 2021
eJournal-Artikel

10,00 €

JURIDIKUM
Garantieren die Verteidigungsrechte von Jugendlichen ein faires Verfahren?
Band 2021, Ausgabe 2, Juni 2021
eJournal-Artikel

10,00 €

10,00 €

JURIDIKUM
„Gleiche Waffen“ in rechtlichen Verfahren?
Band 2021, Ausgabe 2, Juni 2021
eJournal-Artikel

10,00 €

JURIDIKUM
Die Welt nach meinen Wünschen und Vorstellungen
Band 2021, Ausgabe 2, Juni 2021
eJournal-Artikel

10,00 €

JURIDIKUM
Verfahrenshilfe als Garant für den Rechtsstaat?
Band 2021, Ausgabe 2, Juni 2021
eJournal-Artikel

10,00 €

JURIDIKUM
Sexualisierte Gewalt an den EU-Außengrenzen
Band 2021, Ausgabe 2, Juni 2021
eJournal-Artikel

10,00 €