Verlag Österreich

Zeitschrift für Gesellschaftsrecht

Heft 2, März 2020, Band 19

Informationsanspruch des ausgeschiedenen Kommanditisten

eJournal-Artikel

9,80 €

inkl MwSt
Sofortiger PDF-Download

Die Auskunfts- und Kontrollrechte eines ausgeschiedenen Kommanditisten sind im Außerstreitverfahren geltend zu machen.

Eine Ausnahme besteht lediglich in dem Fall, dass nicht nur die Kontroll- und Überwachungsrechte eines Gesellschafters als solche streitig sind, sondern auch ihre tatsächlichen und rechtlichen Grundlagen (Gesellschafterqualität, Beteiligung an der Gesellschaft, Identität der Gesellschaft). Diesfalls ist der Anspruch auf Bucheinsicht im Klagsweg geltend zu machen.

  • GES 2020, 91
  • § 120 Abs 1 JN
  • Außerstreitverfahren
  • Ausgeschiedener Kommanditist
  • Informationsrecht
  • Gesellschaftsrecht
  • § 166 UGB
  • OGH, 19.12.2019, 6 Ob 229/19y

Weitere Artikel aus diesem Heft

9,80 €

9,80 €

GES
Jahresabschluss und Gewinnauszahlung bei Kommanditgesellschaft
Band 19, Ausgabe 2, März 2020
eJournal-Artikel

9,80 €

GES
Informationsanspruch des ausgeschiedenen Kommanditisten
Band 19, Ausgabe 2, März 2020
eJournal-Artikel

9,80 €

GES
Liquidation einer Gesellschaft bürgerlichen Rechts nach der GesBR-Reform
Band 19, Ausgabe 2, März 2020
eJournal-Artikel

9,80 €

GES
Auslegung des Gesellschaftsvertrages einer Personengesellschaft
Band 19, Ausgabe 2, März 2020
eJournal-Artikel

9,80 €

GES
Antrag auf Löschung eines zurückgetretenen Geschäftsführers
Band 19, Ausgabe 2, März 2020
eJournal-Artikel

9,80 €

9,80 €

GES
Verbundene Unternehmen im Sinne des EU-MPfG
Band 19, Ausgabe 2, März 2020
eJournal-Artikel

9,80 €

GES
BFG zur Beendigung einer Unternehmensgruppe
Band 19, Ausgabe 2, März 2020
eJournal-Artikel

9,80 €