Heft 3, März 2017, Band 65

Fischer, Yuliya/​Huchler, Sebastian

Interesse an Immobilien steigt weiter, aber auch andere Sparalternativen sind gefragt

eJournal-Artikel

20,00 €

inkl MwSt
Sofortiger PDF-Download

Vor knapp einem Jahr haben Wohnimmobilien den Bausparvertrag als interessanteste Spar- und Anlageform der Österreicher abgelöst. Seither hat sich diese Tendenz gefestigt, die Wohnimmobilien liegen noch immer auf Rang 1, der Bausparvertrag konnte nach seinem historischen Tiefpunkt im ersten Quartal 2016 jedoch wieder Boden gutmachen und liegt nun, neben dem Grundstückserwerb, wieder auf Rang 2. Das zeigen die Ergebnisse des vierteljährlichen Stimmungsbarometers der GfK Austria, das Informationen über das aktuelle Interesse der Österreicher an verschiedenen Spar- und Anlageformen - unabhängig von der tatsächlichen Nutzung - liefert. Was die altbewährten Sparformen wie Bausparvertrag und Sparbuch betrifft, so liegen die Beliebtheitswerte für diese beiden Sparprodukte zwar unter dem Vorjahresniveau, doch die Entwicklungen innerhalb des Jahres lassen eher auf ein leicht steigendes Interesse für diese Sparmöglichkeiten hindeuten. Auch Gold gewinnt 2016 deutlich an Bedeutung und nimmt - gleich nach dem Bausparvertrag und Grundstückerwerb - den dritten Platz in der Beliebtheitsskala der Sparund Investmentmöglichkeiten ein. Weitere interessante Entwicklungen gibt es bei den modernen Bezahlmethoden und -kanälen: Wie die Ergebnisse der Direktbankenstudie der GfK zeigen, haben sich Online- und Mobile-Banking sowie die kontaktlosen Bezahlmethoden in Österreich bereits gut etabliert und finden immer mehr Akzeptanz in der Bevölkerung.

  • Huchler, Sebastian
  • Fischer, Yuliya
  • Online Banking
  • JEL-Classification: G 21, O 16, R 33
  • Anlagetrends
  • Anlageformen
  • Sparbuch
  • Mobile Banking
  • Immobilien
  • Aktien
  • In vestmentfonds
  • Sparformen
  • Anlageinteressen
  • OEBA 2017, 177
  • Bausparer
  • Gold

Weitere Artikel aus diesem Heft

OEBA
Newsline
Band 65, Ausgabe 3, März 2017
eJournal-Artikel

20,00 €

OEBA
Aufsichtsrecht und Risikomanagement
Band 65, Ausgabe 3, März 2017
eJournal-Artikel

20,00 €

OEBA
Börsen im Banne der Politik
Band 65, Ausgabe 3, März 2017
eJournal-Artikel

20,00 €

OEBA
Die Niedrigzinspolitik der EZB
Band 65, Ausgabe 3, März 2017
eJournal-Artikel

20,00 €

OEBA
§ 99d BWG auf dem Prüfstand des Verfassungsrechts
Band 65, Ausgabe 3, März 2017
eJournal-Artikel

20,00 €

OEBA
Aus für Finanzierungen über Nachrangdarlehen?
Band 65, Ausgabe 3, März 2017
eJournal-Artikel

20,00 €

OEBA
Regulierung bei Indices
Band 65, Ausgabe 3, März 2017
eJournal-Artikel

20,00 €

20,00 €

OEBA
Was ist eigentlich … Business Model Innovation?
Band 65, Ausgabe 3, März 2017
eJournal-Artikel

20,00 €

OEBA
Zur Abgrenzung von Prospektnachtrag und endgültigen Bedingungen.
Band 65, Ausgabe 3, März 2017
eJournal-Artikel

20,00 €

OEBA
Klauselurteil zu Kreditbedingungen.
Band 65, Ausgabe 3, März 2017
eJournal-Artikel

20,00 €

OEBA
Zur Spezifizierung der Pfandliegenschaft im Grundbuchsgesuch.
Band 65, Ausgabe 3, März 2017
eJournal-Artikel

20,00 €

OEBA
Zur Anfechtung von Abgabenzahlungen.
Band 65, Ausgabe 3, März 2017
eJournal-Artikel

20,00 €

20,00 €

OEBA
Zur Schadensminderungsobliegenheit des Anlegers.
Band 65, Ausgabe 3, März 2017
eJournal-Artikel

20,00 €

OEBA
Zur Grundbuchssperre nach § 13 IO bei Treuhandabwicklung.
Band 65, Ausgabe 3, März 2017
eJournal-Artikel

20,00 €

OEBA
Weiterbildung
Band 65, Ausgabe 3, März 2017
eJournal-Artikel

20,00 €

OEBA
Banking Regulation in Israel.
Band 65, Ausgabe 3, März 2017
eJournal-Artikel

20,00 €