Unverzichtbar – die einzige Zeitschrift  für Strafrecht in Österreich

Als einzige juristische Fachzeitschrift für Strafrecht in Österreich ist das Journal für Strafrecht (JSt) das führende Forum für die Diskussion aktueller sowie grundlegender Fragen in Strafrecht und Kriminologie.

Leseproben

Finanzstrafrecht Aktuell
Ist trotz der Gruppenanfrage an die Schweiz die Abgabe einer strafbefreienden Selbstanzeige noch möglich?
von Alexander Lang und Robert Rzeszut

Strafprozess und Forensik
„Fraus es celare fraudem” – Entwicklung der Wirtschaftsforensik
von Karin Mair und Shahanaz Müller

Das gesamte Heft 1

Journal für Strafrecht (JSt), Nr. 1

Inhalt und Aufbau

Das Journal für Strafrecht bringt Sie mit jeder Ausgabe auf den aktuellen Stand der Strafrechtswissenschaft, Rechtsentwicklung und Judikatur durch:

• Veröffentlichung interessanter OLG- und LG-Entscheidungen

• Strafrechtsjudikatur nationaler und internationaler Spruchkörper

• Aufzeigen von Rechtsprechungslinien

Im News-Radar zeigen namhafte Strafrechtsexperten überblicksartig neueste Entwicklungen in Gesetzgebung, Rechtsprechung und Praxis auf.

In seinem Aufsatzteil bietet das Journal für Strafrecht Platz für Abhandlungen aus dem gesamten Bereich des Strafrechts. Bereiche des Strafprozess-, Suchtmittel- und Finanzstrafrechts werden ebenso erfasst, wie allgemeine strafrechtliche Themen und internationale Aspekte. Ständige Rubriken wie beispielsweise zum Wirtschaftsstrafrecht oder Europastrafrecht gewährleisten eine hohe Praxisorientierung der Zeitschrift.

Im durchgängig systematisierten Judikaturteil erfolgt neben einer vielfach kommentierten Auswahl höchstgerichtlicher Rechtsprechung eine verstärkte Darstellung der Entscheidungen der Oberlandesgerichte und Landesgerichte. Damit leistet das JSt einen wesentlichen Beitrag zur Transparenz der Justiz. Relevante EuGH-Judikatur sowie eine eigene Kategorie zu strafrechtsrelevanter EGMR-Rechtsprechung rundet die umfassende Rechtsprechungsübersicht ab.

Eine regelmäßige Beilage bildet der Newsletter der Vereinigung Österreichischer StrafverteidigerInnen.

An wen richtet sich das JSt?

Das JSt ist als Zeitschrift für die Praxis konzipiert. Es wendet sich an Strafverteidiger und einschlägig tätige Rechtsanwälte, Gerichte, Staatsanwaltschaften, Universitäten, Verwaltungs- und Polizeibehörden sowie Verantwortungsträger in Unternehmen.

Herausgeber und Redaktion

Herausgeber

Univ.-Prof. Dr. Alois Birklbauer (Uni Linz)
WP/StB MMag. Dr. Bernhard Gröhs, LL.M. (Deloitte Österreich)
Dr. Rainer J. Nimmervoll, LL.M. (LG Linz)
RA Univ.-Prof. Dr. Richard Soyer (Wien, Linz)
Hon.-Prof. Dr. Fritz Zeder (Wien, BMJ)

Redaktionelle Bearbeitung und Koordination:
Ass.-Prof. Dr. Ingrid Mitgutsch (Uni Linz)

Ständige Redakteure und MitarbeiterInnen

Mag. Alexander Bauer (Generalprokuratur)
Mag. Benedikt Fuchs (LGZ Wien)
Univ.-Prof. Dr. Christian Grafl (Uni Wien)
Mag. Madeleine Grünsteidl, LL.B. (Deloitte Österreich)
Dr. Walter Hammerschick (Wien, IRKS)
RA Mag. Rene Haumer, LL.M. (Linz)
StA Mag. Teresa Hauser (Wien, BMJ)
Univ.-Prof. Dr. Hubert Hinterhofer (Uni Salzburg)
StB Dr. Christian Huber (Linz)
Hon.-Prof. Dr. Udo Jesionek (Wien)
RA Dr. Roland Kier (Wien)
Mag. Karin Mair, CFE (Deloitte Österreich)
HR Dr. Babek Peter Oshidari (Wien, OGH)
Univ.-Prof. Dr. Katharina Pabel (Uni Linz)
DSA Hans Jörg Schlechter (NEUSTART)
Univ.-Prof. Dr. Klaus Schwaighofer (Uni Innsbruck)
Dr. Stefan Schumann (Uni Linz)
RA Dr. Alexia Stuefer (Wien)
ao. Univ.-Prof. Dr. Alexander Tipold (Uni Wien)

In Kooperation mit der Vereinigung Österreichischer StrafverteidigerInnen

Call for Papers

Das JSt ist ein peer-reviewed-journal, die Aufsätze werden von zumindest einem Mitherausgeber oder einem Mitglied der ständigen Redaktion gegengelesen. Die Letztentscheidung über die Publikation liegt bei den Herausgebern.

Autoreninfos und weiterführende Hinweise erhalten Sie von der Schriftleitung, Univ.-Prof. Dr. Alois Birklbauer sowie Dr. Ingrid Mitgutsch, unter der Adresse jst@jku.at sowie beim Verlag Österreich. Manuskripte und Zuschriften übermitteln Sie bitte ebenfalls an diese Redaktionsadresse.

 

Journal für Strafrecht

Zeitschrift
ISBN: 2311-424X

ab € 24,00 inkl MwSt