wirtschaftsrechtliche blätter

Heft 11, November 2017, Band 31

Kartellrecht: Zum Begriff des „unangemessenen Preises“ von marktbeherrschenden Unternehmen; zur Bußgeldbemessung

eJournal-Artikel
  • Originalsprache: Deutsch
  • WBLBand 31
  • Rechtsprechung, 4881 Wörter
  • Seiten 632-636

30,00 €

inkl MwSt
Sofortiger PDF-Download

1. Der Handel zwischen MS kann durch die Höhe der Gebühren einer Monopol-Verwertungsgesellschaft für Urheberrechte, die auch Rechte ausländischer Rechteinhaber verwertet, beeinträchtigt werden, so dass Art 102 AEUV Anwendung findet.

2. Für die Prüfung, ob eine Verwertungsgesellschaft für Urheberrechte unangemessene Preise iS von Art 102 Abs 2 lit a AEUV berechnet, ist ein Vergleich ihrer Tarife mit den Tarifen in den Nachbarstaaten sowie den mittels des Kaufkraftparitätsindexes bereinigten Tarifen in anderen MS zweckmäßig, sofern die Referenzstaaten nach objektiven, geeigneten und überprüfbaren Kriterien ausgewählt wurden und die Vergleiche auf einer einheitlichen Grundlage beruhen. Dabei ist es zulässig, die Tarife für ein oder mehrere spezifische Nutzersegmente zu vergleichen, wenn Anzeichen dafür vorliegen, dass in diesen Segmenten möglicherweise übertrieben hohe Gebühren verlangt werden.

3. Der Unterschied zwischen den verglichenen Tarifen ist als erheblich anzusehen, wenn er signifikant und anhaltend ist. Ein solcher Unterschied ist ein Anzeichen für den Missbrauch einer beherrschenden Stellung, und es ist Sache der die beherrschende Stellung einnehmenden Verwertungsgesellschaft für Urheberrechte, die Angemessenheit ihrer Preise durch objektive Umstände zu belegen, die die Verwaltungskosten oder die Vergütung der Rechteinhaber beeinflussen.

4. Wenn nachweislich gegen Art 102 Abs 2 lit a AEUV verstoßen wurde, sind für die Berechnung der Geldbuße die für die Rechteinhaber bestimmten Vergütungen in den Gesamtumsatz der betroffenen Verwertungsgesellschaft für Urheberrechte einzuberechnen, sofern diese Vergütungen Teil des Wertes der von der Verwertungsgesellschaft erbrachten Dienstleistungen sind und ihre Einberechnung notwendig ist, um zu gewährleisten, dass die verhängte Geldbuße wirksam, verhältnismäßig und abschreckend ist. Es ist Sache des vorlegenden Gerichts, mit Blick auf die Gesamtumstände des konkreten Falles zu prüfen, ob diese Voraussetzungen erfüllt sind.

  • WBl-Slg 2017/199
  • EuGH, 14.09.2017, Rs C-177/16, (Autortiesību un komunicēšanās konsultāciju aģentūra/Latvijas Autoru apvienība/Konkurences padome; Administratīvo lietu departaments [Lettland])
  • Allgemeines Wirtschaftsrecht
  • Art 102 AEUV

Weitere Artikel aus diesem Heft

WBL
Mit wem verkehren die Rechnungshöfe?
Band 31, Ausgabe 11, November 2017
eJournal-Artikel

30,00 €

30,00 €

WBL
Europarecht: Das Neueste auf einen Blick
Band 31, Ausgabe 11, November 2017
eJournal-Artikel

30,00 €

30,00 €

WBL
Gesellschaftsrecht: Zur Auslegung der RL betreffend Übernahmeangebote
Band 31, Ausgabe 11, November 2017
eJournal-Artikel

30,00 €

WBL
Vergaberecht: Begriff des öffentlichen Auftraggebers
Band 31, Ausgabe 11, November 2017
eJournal-Artikel

30,00 €

WBL
Unzulässige Erweiterung von Mitwirkungsrechten des Betriebsrates
Band 31, Ausgabe 11, November 2017
eJournal-Artikel

30,00 €

WBL
Sonderzahlungen im KollV für das Reinigungsgewerbe
Band 31, Ausgabe 11, November 2017
eJournal-Artikel

30,00 €

WBL
Beginn von Verjährungsfrist - Beweislast
Band 31, Ausgabe 11, November 2017
eJournal-Artikel

30,00 €

WBL
Zum Verbot der Einlagenrückgewähr
Band 31, Ausgabe 11, November 2017
eJournal-Artikel

30,00 €

WBL
Unzulässigkeit eines „umgekehrten“ Haftungsdurchgriffs
Band 31, Ausgabe 11, November 2017
eJournal-Artikel

30,00 €

WBL
Bezug eines Gewinnanteils in gutem Glauben
Band 31, Ausgabe 11, November 2017
eJournal-Artikel

30,00 €

30,00 €

WBL
Wettbewerbswidriger Verstoß gegen das ArbeitsruheG
Band 31, Ausgabe 11, November 2017
eJournal-Artikel

30,00 €

WBL
Fremde Rechte im wasserrechtlichen Anzeigeverfahren
Band 31, Ausgabe 11, November 2017
eJournal-Artikel

30,00 €

WBL
Befangenheit des Amtssachverständigen
Band 31, Ausgabe 11, November 2017
eJournal-Artikel

30,00 €

WBL
Anforderungen an nichtamtliche Sachverständige
Band 31, Ausgabe 11, November 2017
eJournal-Artikel

30,00 €