Verlag Österreich

Zeitschrift für Gesellschaftsrecht

Heft 1, Februar 2013, Band 2013

Fantur, Lukas

Kein Bereicherungsanspruch gegen Mitgesellschafter bei asymmetrischer Gesellschaftssanierung – Vereinbarung von Nachschüssen nur im Gesellschaftsvertrag

eJournal-Artikel
  • Originalsprache: Deutsch
  • GESBand 2013
  • Gesellschaftsrecht Judikatur, 1386 Wörter
  • Seiten 13-15

9,80 €

inkl MwSt
Sofortiger PDF-Download

Eine Nachschusspflicht muss im Gesellschaftsvertrag vereinbart sein und ist auf einen nach dem Verhältnis der Stammeinlagen bestimmten Betrag zu beschränken. Eine dem nicht entsprechende Bestimmung des Gesellschaftsvertrags ist wirkungslos.

Aus der Treuepflicht kann auch in Notsituationen eine Pflicht eines Gesellschafters zu zusätzlichen finanziellen Leistungen nicht abgeleitet werden.

Gesellschafter, die freiwillig zur Sanierung der Gesellschaft beitragen, haben keinen Bereicherungsanspruch gegen die übrigen, an der Sanierung nicht mitwirkenden Gesellschafter.

  • Fantur, Lukas
  • GES 2013, 13
  • § 1043 ABGB
  • Gesellschaftsrecht
  • OGH, 16.11.2012, 6 Ob 47/11x
  • § 72 GmbHG

Weitere Artikel aus diesem Heft

GES
Abkühlphase beim Wechsel eines Vorstandsmitglieds in den Aufsichtsrat
Band 2013, Ausgabe 1, Februar 2013
eJournal-Artikel

9,80 €

9,80 €

9,80 €

9,80 €

GES
Aufsichtsratsänderung bei einer Aktiengesellschaft
Band 2013, Ausgabe 1, Februar 2013
eJournal-Artikel

9,80 €

9,80 €

GES
BMF-Erlass: Gesellschaftsteuerliche Beurteilung von Verlustabdeckungszusagen
Band 2013, Ausgabe 1, Februar 2013
eJournal-Artikel

9,80 €

GES
Aktuell
Band 2013, Ausgabe 1, Februar 2013
eJournal-Artikel

9,80 €