wohnrechtliche blätter

Heft 2, Februar 2017, Band 30

Lenneis, Christian

Kein Vorbringen betreffend die alternative Begründung des BFG, es liege Liebhaberei vor

eJournal-Artikel
  • Originalsprache: Deutsch
  • WOBL Band 30
  • Rechtsprechung, 1668 Wörter
  • Seiten 60-61

30,00 €

inkl MwSt
Sofortiger PDF-Download

Beruht das angefochtene Erkenntnis des BFG auf einer tragfähigen Alternativbegründung und wird zu dieser keine Rechtsfrage grundsätzlicher Bedeutung aufgeworfen, so erweist sich die Revision als unzulässig.

  • Lenneis, Christian
  • § 1 Abs 2 Z 3 LVO
  • Art 133 Abs 4 B-VG
  • § 34 VwGG
  • § 2 EStG
  • Miet- und Wohnrecht
  • VwGH, 15.09.2016, Ra 2016/15/0063 – Zurückweisung der Revision
  • WOBL-Slg 2017/27

Weitere Artikel aus diesem Heft

30,00 €

WOBL
Anspruch auf Herausgabe der Mietzinsreserven an den bestellten Verwalter
Band 30, Ausgabe 2, Februar 2017
eJournal-Artikel

30,00 €

WOBL
Nachträgliche Konkretisierung des Aufkündigungsbegehrens
Band 30, Ausgabe 2, Februar 2017
eJournal-Artikel

30,00 €

30,00 €

WOBL
Verfahren zur Überprüfung einer Verwaltungsabrechnung
Band 30, Ausgabe 2, Februar 2017
eJournal-Artikel

30,00 €

WOBL
Mietzinsminderung wegen fehlender Beschattung
Band 30, Ausgabe 2, Februar 2017
eJournal-Artikel

30,00 €

WOBL
Aufklärungspflichten des Maklers
Band 30, Ausgabe 2, Februar 2017
eJournal-Artikel

30,00 €

30,00 €