Verlag Österreich

Journal für Strafrecht

Heft 2, März 2020, Band 7

Keine tätige Reue durch Rückgabe des Falsifikats an den Fälscher

eJournal-Artikel

20,00 €

inkl MwSt
Sofortiger PDF-Download

Der persönliche Strafaufhebungsgrund der tätigen Reue nach § 226 Abs 1 StGB kommt dem Täter (hier: einer Tat nach § 224a StGB) nur dann zustatten, wenn er die Gefahr des Gebrauchs des Falsifikats zur Täuschung im Rechtsverkehr – rechtzeitig und freiwillig – endgültig beseitigt (RIS-Justiz RS0095518; Kienapfel/Schroll in WK2 StGB § 226 Rz 5; Leukauf/Steininger/Tipold, StGB4 § 226 Rz 3; Roitner, SbgK § 226 Rz 17). Neben dem im Gesetz ausdrücklich angeführten Vernichten kommen – im Rahmen der Generalklausel „oder auf andere Art“ – zur Abwendung der Gefahr etwa das Wegwerfen in einem Feld (vgl 12 Os 74/78 = RIS-Justiz RS0095516) oder Unbrauchbarmachen der gefälschten (hier: besonders geschützten) Urkunde, aber auch das Anzeigen der Manipulation gegenüber der Polizei, dem Gericht oder dem zu Täuschenden (Kienapfel/Schroll in WK2 StGB § 226 Rz 5) sowie das Abliefern des Falsifikats bei der Behörde (12 Os 157/79; Roitner, SbgK § 226 Rz 18) in Betracht.

Demgegenüber kann von einer endgültigen Abwendung der Gefahr eines Gebrauchs bei Rückgabe des (hier:) gefälschten Führerscheins an den Fälscher bzw Personen aus dessen Umfeld keine Rede sein. Denn dadurch ist – im Gegensatz zur Abgabe bei der Polizei – gerade nicht sichergestellt (bzw hat der Täter die Entscheidung aus der Hand gegeben), dass ein weiterer Gebrauch im Rechtsverkehr endgültig unterbleibt.

  • Rechtssatz der Generalprokuratur, 11.11.2019, Gw 267/19a
  • Strafrecht- und Strafprozessrecht
  • JST-Slg 2020/3
  • § 226 StGB

Weitere Artikel aus diesem Heft

JST
Dr. Rainer J. Nimmervoll LL.M (9.6.1976–30.1.2020)
Band 7, Ausgabe 2, März 2020
eJournal-Artikel

20,00 €

JST
Das Regierungsprogramm 2020–2024
Band 7, Ausgabe 2, März 2020
eJournal-Artikel

20,00 €

JST
Neueste Änderungen im Korruptionsstrafrecht durch BGBl I 2019/111
Band 7, Ausgabe 2, März 2020
eJournal-Artikel

20,00 €

20,00 €

20,00 €

20,00 €

20,00 €

JST
Tagungsbericht American Society of Criminology 75th Annual Meeting
Band 7, Ausgabe 2, März 2020
eJournal-Artikel

20,00 €

JST
Veranstaltungsbericht „Jugendkriminalität – was tun?“
Band 7, Ausgabe 2, März 2020
eJournal-Artikel

20,00 €

JST
Bedingte Nachsicht der Freiheitsstrafe bei gleichzeitiger Unterbringung
Band 7, Ausgabe 2, März 2020
eJournal-Artikel

20,00 €

JST
Bundespräsidentenwahl, Anklage­einspruch, Begründung der Anklage
Band 7, Ausgabe 2, März 2020
eJournal-Artikel

20,00 €

20,00 €

JST
Elektronisch überwachter Hausarrest – geeignete Beschäftigung
Band 7, Ausgabe 2, März 2020
eJournal-Artikel

20,00 €

JST
Verfall
Band 7, Ausgabe 2, März 2020
eJournal-Artikel

20,00 €

JST
Vergünstigungen – Verlegung in andere Justizanstalt
Band 7, Ausgabe 2, März 2020
eJournal-Artikel

20,00 €

JST
Vollzugsplan
Band 7, Ausgabe 2, März 2020
eJournal-Artikel

20,00 €

JST
Beschwerdemöglichkeiten im StVG (1); Entlassungsvollzug (2)
Band 7, Ausgabe 2, März 2020
eJournal-Artikel

20,00 €

JST
Beteiligung an eigenverantwortlicher Selbstverletzung ist straflos
Band 7, Ausgabe 2, März 2020
eJournal-Artikel

20,00 €

JST
Zu Rechtshandlungen iSd § 309 StGB
Band 7, Ausgabe 2, März 2020
eJournal-Artikel

20,00 €

JST
Der Geschäftsherr ist nicht als Dritter iSd § 309 StGB zu qualifizieren
Band 7, Ausgabe 2, März 2020
eJournal-Artikel

20,00 €

JST
Herkunft der Mittel zur Terrorismus­finanzierung gleichgültig
Band 7, Ausgabe 2, März 2020
eJournal-Artikel

20,00 €

JST
Zur Aufteilung des Wertersatzes
Band 7, Ausgabe 2, März 2020
eJournal-Artikel

20,00 €

JST
Eine Wohnstätte iSd § 129 StGB muss nicht aktuell auch bewohnt werden
Band 7, Ausgabe 2, März 2020
eJournal-Artikel

20,00 €

JST
Zur Minderung des Wertersatzes
Band 7, Ausgabe 2, März 2020
eJournal-Artikel

20,00 €

20,00 €

JST
Nichtigkeit bei Fehlen der Berechnungsgrundlage des Wertersatzes im Urteil
Band 7, Ausgabe 2, März 2020
eJournal-Artikel

20,00 €

JST
Zum Verhältnis von § 147 Abs 3 zu Abs 2 StGB
Band 7, Ausgabe 2, März 2020
eJournal-Artikel

20,00 €

JST
Zum Irrtum im FinStrG
Band 7, Ausgabe 2, März 2020
eJournal-Artikel

20,00 €

JST
Vollstreckung eines Europäischen Haftbefehls kann nicht abgelehnt werden
Band 7, Ausgabe 2, März 2020
eJournal-Artikel

20,00 €

20,00 €

JST
§ 14 FinStrG normiert persönlichen Strafaufhebungsgrund
Band 7, Ausgabe 2, März 2020
eJournal-Artikel

20,00 €

JST
Zu den Kriterien der prozessordnungskonformen Darstellung der Fragenrüge
Band 7, Ausgabe 2, März 2020
eJournal-Artikel

20,00 €

JST
Diversion und „Doppelverfolgungsverbot“
Band 7, Ausgabe 2, März 2020
eJournal-Artikel

20,00 €

20,00 €

20,00 €

20,00 €

20,00 €

JST
Zum Bezugspunkt des Nichtigkeits­grundes nach § 281 Abs 1 Z 11 StPO
Band 7, Ausgabe 2, März 2020
eJournal-Artikel

20,00 €

JST
Begründungsdefizite von Beschlüssen
Band 7, Ausgabe 2, März 2020
eJournal-Artikel

20,00 €

20,00 €

20,00 €

JST
Unterbleiben einer Aufnahme akten­kundiger Beweise und Fortführung
Band 7, Ausgabe 2, März 2020
eJournal-Artikel

20,00 €

JST
Inländische Gerichtsbarkeit ist objektive Bedingung der Strafbarkeit
Band 7, Ausgabe 2, März 2020
eJournal-Artikel

20,00 €

JST
Zur Definition biologischer Tatortspuren (iSd § 124 Abs 2 StPO)
Band 7, Ausgabe 2, März 2020
eJournal-Artikel

20,00 €

JST
Keine tätige Reue durch Rückgabe des Falsifikats an den Fälscher
Band 7, Ausgabe 2, März 2020
eJournal-Artikel

20,00 €