Verlag Österreich

Zeitschrift für Gesellschaftsrecht

Heft 2, März 2019, Band 18

Finsterer, Christoph

Können nach dem WGG anerkannte Bauvereinigungen das Unmittelbarkeitserfordernis des § 40 BAO erfüllen?

eJournal-Artikel

9,80 €

inkl MwSt
Sofortiger PDF-Download

Politisch wurde jüngst die Einführung einer echten Umsatzsteuerbefreiung für Wohnraumvermietungen als Maßnahme zur Förderung von leistbarem Wohnraum gefordert. Ein budgetverträglicher Ansatz könnte in der Beschränkung der Umsatzsteuerbefreiung auf Leistungen von gemeinnützigen Rechtsträgern bestehen. Der Beitrag untersucht in diesem Zusammenhang, ob nach dem WGG als gemeinnützig anerkannte Bauvereinigungen das Unmittelbarkeitserfordernis des § 40 BAO erfüllen können, um auch abgabenrechtlich iSd §§ 34 ff BAO als gemeinnützig zu gelten.

  • Finsterer, Christoph
  • Wohnungsgemeinnützigkeitsgesetz
  • GES 2019, 82
  • Volkswohnungswesen
  • WGG
  • § 40 BAO
  • gemeinnützige Bauvereinigungen
  • Gesellschaftsrecht
  • § 7 WGG
  • Gemeinnützigkeit
  • § 5 Z 10 KStG
  • Bauträger
  • § 1 Abs 1 WGG
  • § 34 BAO
  • Unmittelbarkeit der Förderung

Weitere Artikel aus diesem Heft

GES
Zentrale Konzernfinanzierung und Verbot der Einlagenrückgewähr
Band 18, Ausgabe 2, März 2019
eJournal-Artikel

9,80 €

9,80 €

GES
Sicherung eines Syndikatsvertrages mit einstweiliger Verfügung
Band 18, Ausgabe 2, März 2019
eJournal-Artikel

9,80 €

GES
Antrag auf Löschung eines verstorbenen Geschäftsführers
Band 18, Ausgabe 2, März 2019
eJournal-Artikel

9,80 €

9,80 €