Neu
Anzenberger/​Klauser/​Nunner-​Krautgasser (Hrsg)

Kollektiver Rechtsschutz im Europäischen Rechtsraum

Sammlung
  • 252 Seiten, broschiert
  • ISBN 978-3-7046-9011-1 (Print)
  • Erscheinungsdatum: 31. Oktober 2022

69,00 €

inkl MwSt
zzgl Versandkosten
Auf Lager. Versanddauer 3–6 Werktage.

Bezugsvariante

Verbandsklagen-Richtlinie: Aktuelle Situationen in EU-Ländern und mögliche Umsetzungsvarianten

Kaum ein anderes Thema im Zivilverfahrensrecht bewegt die Gemüter so heftig wie Fragen des kollektiven Rechtsschutzes. In manchen europäischen Staaten stehen für aufkommende Sach- und Rechtsfragen bereits bewährte Instrumente zur Verfügung, in anderen improvisiert die Praxis mit Behelfslösungen – wie Österreich mit der Sammelklage österreichischer Prägung. Vor allem auf dem Gebiet verbraucherrechtlicher Streitigkeiten herrschen infolgedessen in Europa stark unterschiedliche Ausgangspositionen.

Mit der Verbandsklagen-Richtlinie der EU soll diese Ausgangslage nun verbessert werden. Aus diesem Anlass veranstaltete die Universität Graz im Herbst 2021 eine international besetzte Tagung, in der renommierte Expertinnen und Experten sowie Vertreterinnen und Vertreter von Interessengruppen die Situation in verschiedenen EU-Ländern als auch mögliche Umsetzungsvarianten diskutierten. Dieser Tagungsband umfasst neben den Vorträgen auch die Diskussionsbeiträge im Rahmen des Rechtspolitischen Panels sowie Positionspapiere von Vertreterinnen und Vertretern einzelner Interessengruppen.

Univ.-Prof. MMMag. Dr. Philipp Anzenberger, Institut für Zivilgerichtliches Verfahren, Universität Innsbruck
Dr. Alexander Klauser, Rechtsanwalt in Wien
Univ.-Prof. Dr. Bettina Nunner-Krautgasser, Leiterin des Instituts für Zivilverfahrensrecht und Insolvenzrecht, Universität Graz