wohnrechtliche blätter

Heft 2, Februar 2018, Band 31

Kündigung wegen unleidlichen Verhaltens

eJournal-Artikel
  • Originalsprache: Deutsch
  • WOBL Band 31
  • Rechtsprechung, 729 Wörter
  • Seiten 54-55

30,00 €

inkl MwSt
Sofortiger PDF-Download

Wirft der Mitbewohner des Mieters einer anderen im Haus wohnenden Person – zu Unrecht – mehrere Straftaten vor, droht ihr eine Sachwalterbestellung an und versucht sie mit der Ankündigung von Verfolgungshandlungen durch die Staatsanwaltschaft und ein „Rausklagen“ einzuschüchtern, so ist der Kündigungsgrund des unleidlichen Verhaltens erfüllt.

  • WOBL-Slg 2018/17
  • LGZ Wien, 39 R 47/17a
  • OGH, 26.09.2017, 5 Ob 135/17i, Zurückweisung des außerordentlichen Revisionsrekurses
  • Miet- und Wohnrecht
  • § 30 Abs 2 Z 3 MRG

Weitere Artikel aus diesem Heft

WOBL
Uneinheitlichkeit beim „einheitlichen Bestandvertrag“
Band 31, Ausgabe 2, Februar 2018
eJournal-Artikel

30,00 €

WOBL
IWD - Vertragsgestaltung im WGG nach den Verbandsklageverfahren - Wie weiter?
Band 31, Ausgabe 2, Februar 2018
eJournal-Artikel

30,00 €

30,00 €

WOBL
Kündigung wegen unleidlichen Verhaltens
Band 31, Ausgabe 2, Februar 2018
eJournal-Artikel

30,00 €

30,00 €

30,00 €

WOBL
Anspruch auf Deckungskapital zur Mängelbehebung durch den Liegenschaftskäufer
Band 31, Ausgabe 2, Februar 2018
eJournal-Artikel

30,00 €

WOBL
Übergabe von Bestandobjekten nach § 1096 ABGB
Band 31, Ausgabe 2, Februar 2018
eJournal-Artikel

30,00 €