Verlag Österreich

Vorschau
Lengauer/​Stempkowski/​Kitzberger (Hrsg)

Maßnahmenvollzug

Rechtsgrundlagen, Empirie und Praxis
Handbuch
  • 500 Seiten, gebunden
  • ISBN 978-3-7046-8963-4 (Print)
  • Erscheinungsdatum: 31. August 2022

ca. 119,00 €

inkl MwSt
zzgl Versandkosten
Lieferung in 14–21 Werktagen

Bezugsvariante

Das Handbuch Maßnahmenvollzug bietet erstmals eine interdisziplinäre und multiprofessionelle Darstellung der zentralen Konzepte, Themen, Praxis, Forschung und Entwicklungen des Maßnahmenvollzugs.
Vorbeugende Maßnahmen gegen psychisch kranke und als besonders gefährlich eingeschätzte Rechtsbrecher*innen bilden eine zweite Eingriffsspur im österreichischen Strafrecht. Sie differenzieren zwischen zurechnungsfähigen und zurechnungsunfähigen Täter*innen und sollen auf die attestierte besondere Gefährlichkeit dieser Personen Bezug nehmen. Nicht nur die gesetzlichen Eingriffsvoraussetzungen werfen aber in Theorie und Praxis schwierige Fragen auf. Auch der spezialisierte Vollzug in den Einrichtungen bedeutet eine ernstzunehmende Herausforderung.
Dieses Werk zeigt den aktuellen Forschungs- und Wissensstand zum österreichischen Maßnahmenvollzug auf und bringt zahlreiche Fallbeispiele. Es richtet sich sowohl an Strafverteidiger*innen, Staatsanwält*innen und Richter*innen, als auch an das multiprofessionelle Fachpersonal im Maßnahmenvollzug, der forensischen Psychiatrie und Psychologie sowie Pflege- und Sozialberufe und an alle weiteren Expert*innen, die mit Personen im Kontext freiheitsentziehender Maßnahmen arbeiten.

Die Herausgeber*innen:
MMag. Dr. Martin Kitzberger ist Klinischer und Gesundheitspsychologe, Philosoph und Humanbiologe. Er leitet Österreichs größte Maßnahmenvollzugsanstalt in Asten und ist Universitätslektor für Rechtspsychologie und Forensische Psychologie.

Mag. Dr. Siegmar Lengauer ist stellvertr. Leiter der Abteilung Grundlagen und Wirtschaftsstrafrecht am Institut für Strafrechtswissenschaften der JKU Linz.

MMag.a. Dr.in. Monika Stempkowski ist Juristin, Klinische und Gesundheitspsychologin sowie zertifizierte Mediatorin. Sie arbeitet als Post-doc-Assistentin am Institut für Strafrecht und Kriminologie der Universität Wien.

Die Autor*innen:
Mag. Lorenz Aigner-Reisinger, Anna Aschauer, MSc, Univ.-Prof. Dr. Alois Birklbauer, Mag.a. Joanna Eckhart, Mag.a. Monika Eichhübl, Florian Engel, Laura Freudenthaler, MSc, a.o. Univ.-Prof. Dr. Mag. Wolfgang Gratz, Dr.in. Eva Kada, Mag.a. Dr.in. Claudia Kuretsidis-Haider, Mag. Norman Meuschke, Mag.a. Dr.in. Ingrid Mitgutsch, Eva Mittendorfer, MSc, Univ.-Prof.in. Dr.in. Verena Murschetz, LL.M. (UCLA) Mag. Dr. Herwig Nosko, Mag.a. Sophie Sackl, Univ.-Prof.in. Dr.in. Lyane Sautner, Dr. Frank Schilling, Univ.-Prof. Dr. Kurt Schmoller, Mag.a. Dr.in. Lisa Schmollmüller, Jorina Scholz, MSc, Univ.-Prof. Dr. Richard Soyer, MMag.a. Dr.in. Kathrin Stiebellehner