Verlag Österreich

perspektive mediation

Heft 2, Juni 2009, Band 6

Stoldt, Martina

Mediation mit Stellvertretung

eJournal-Artikel
  • Originalsprache: Deutsch
  • PMBand 6
  • Schwerpunkt: Kaleidoskop, 3123 Wörter
  • Seiten 92-97

4,80 €

inkl MwSt
Sofortiger PDF-Download

„Mediation mit Stellvertretung“ wurde von Katharina Sander und Christoph Hatlapa entwickelt. Die Methode wurde aus der Erkenntnis gewonnen, dass aus verschiedenen Gründen nicht immer beide Konfliktparteien zu einer gemeinsamen Konfliktbearbeitung zur Verfügung stehen. Mediation mit Stellvertretung gibt die Möglichkeit, mit nur einer anwesenden Konfliktpartei einen Konflikt zu bearbeiten, indem die abwesende Konfliktpartei durch eine/n MediatorIn repräsentiert wird. Der anwesenden Konfliktpartei sitzt also eine reale Person gegenüber, die die abwesende Konfliktpartei vertritt. Der Bundesverband Mediation e.V. vergab 2006 den Förderpreis für Innovative Ideen in der Mediation für die Entwicklung dieser Methode an Katharina Sander und Christoph Hatlapa.

  • Stoldt, Martina
  • Zivilverfahrensrecht
  • PM 2009, 92

Weitere Artikel aus diesem Heft

PM
Macht macht’s unmöglich
Band 6, Ausgabe 2, Juni 2009
eJournal-Artikel

4,80 €

PM
Wie geht Mediation mit Macht um?
Band 6, Ausgabe 2, Juni 2009
eJournal-Artikel

4,80 €

PM
Mediation in Mobbingkonflikten
Band 6, Ausgabe 2, Juni 2009
eJournal-Artikel

4,80 €

PM
Innerbetriebliches Konfliktmanagement
Band 6, Ausgabe 2, Juni 2009
eJournal-Artikel

4,80 €

PM
„Methoden nach Maß“ - mais comment? (aber wie?)
Band 6, Ausgabe 2, Juni 2009
eJournal-Artikel

4,80 €

PM
Mediation mit Stellvertretung
Band 6, Ausgabe 2, Juni 2009
eJournal-Artikel

4,80 €

PM
Die Verschwiegenheit in der Mediation
Band 6, Ausgabe 2, Juni 2009
eJournal-Artikel

4,80 €

PM
Rechtsextremismus und Zivilcourage:
Band 6, Ausgabe 2, Juni 2009
eJournal-Artikel

4,80 €

PM
„Der König tanzt“
Band 6, Ausgabe 2, Juni 2009
eJournal-Artikel

4,80 €