Verlag Österreich

perspektive mediation

Heft 1, März 2014, Band 11

Steiner, Ursula/​Reetz, Matthias

Neutrale Professionelle im Collaborative-Team

eJournal-Artikel
  • Originalsprache: Deutsch
  • PMBand 11
  • Schwerpunkt: Collaborative Law & Practice, 3147 Wörter
  • Seiten 22-27

4,80 €

inkl MwSt
Sofortiger PDF-Download

Welche Funktionen und Aufgaben haben die beiden neutralen Rollen Kinderspezialistin und Finanzexperte im Collaborative-Practice-Verfahren? Welche Unterschiede bestehen zu ähnlichen Rollen in anderen Streitbeilegungsverfahren? Die Auseinandersetzung mit den neutralen Professionellen macht die Bedeutung des Partizipationsvertrags und des interdisziplinären Teams deutlich.

  • Steiner, Ursula
  • Reetz, Matthias
  • Zivilverfahrensrecht
  • PM 2014, 22

Weitere Artikel aus diesem Heft

PM
Collaborative Law & Practice
Band 11, Ausgabe 1, März 2014
eJournal-Artikel

4,80 €

PM
Der Paradigmenwechsel im CLP: Ein unendlicher Prozess
Band 11, Ausgabe 1, März 2014
eJournal-Artikel

4,80 €

PM
Vom Mehrwert einer interdisziplinären Teamarbeit
Band 11, Ausgabe 1, März 2014
eJournal-Artikel

4,80 €

PM
Neutrale Professionelle im Collaborative-Team
Band 11, Ausgabe 1, März 2014
eJournal-Artikel

4,80 €

PM
Kommunikation im Collaborative Law und Practice
Band 11, Ausgabe 1, März 2014
eJournal-Artikel

4,80 €

PM
Wo wollen wir denn hin?
Band 11, Ausgabe 1, März 2014
eJournal-Artikel

4,80 €

PM
Fürsorgliche Beziehungen und Autonomie
Band 11, Ausgabe 1, März 2014
eJournal-Artikel

4,80 €

PM
„Zertifizierter Mediator“
Band 11, Ausgabe 1, März 2014
eJournal-Artikel

4,80 €

PM
Nach den Regeln der Kunst
Band 11, Ausgabe 1, März 2014
eJournal-Artikel

4,80 €

PM
„Quo vadis, Mediation“ in good old Europe?
Band 11, Ausgabe 1, März 2014
eJournal-Artikel

4,80 €

PM
Neues zum Lesen – kurz vorgestellt
Band 11, Ausgabe 1, März 2014
eJournal-Artikel

4,80 €