Verlag Österreich

Zeitschrift für Vergaberecht

Heft 1, Februar 2021, Band 21

Reisner, Hubert

„Nur“ eine vertiefte Angebotsprüfung bei einem Angebot mit einem Gesamtpreis von € 0

eJournal-Artikel

20,00 €

inkl MwSt
Sofortiger PDF-Download

Eine Auslegung unionsrechtlicher Vorschriften durch den Gerichtshof ist bei Sachverhalten, die nicht in den Anwendungsbereich dieser Vorschriften fallen, dann gerechtfertigt, wenn die Vorschriften vom nationalen Recht unmittelbar und unbedingt für auf diese Sachverhalte anwendbar erklärt worden sind, um zu gewährleisten, dass diese Sachverhalte und die durch die Vorschriften geregelten Sachverhalte gleichbehandelt werden.

Art 2 Abs 1 Z 5 RL 2014/24/EU ist dahin auszulegen, dass er im Rahmen eines Verfahrens zur Vergabe eines öffentlichen Auftrags keine Rechtsgrundlage für die Ablehnung des Angebots eines Bieters allein aus dem Grund darstellt, dass der in dem Angebot vorgeschlagene Preis null Euro beträgt.

  • Reisner, Hubert
  • Angebotspreis von Null
  • Entgeltlichkeit
  • Art 2 Abs 1 Z 5 RL 2014/24/EU
  • vertiefte Angebotsprüfung
  • RPA 2021, 59
  • Vergaberecht
  • EuGH, 19.09.2020, C-367/19, „Tax-Fin-Lex“
  • öffentlicher Auftrag
  • Anwendbarkeit von Unionsrecht

Weitere Artikel aus diesem Heft

20,00 €

RPA
Die Nachhaltigkeit in der öffentlichen Vergabe: Das Green Public Procurement
Band 21, Ausgabe 1, Februar 2021
eJournal-Artikel

20,00 €

RPA
Außerordentliche Revision zu Auslegungsfragen regelmäßig unzulässig
Band 21, Ausgabe 1, Februar 2021
eJournal-Artikel

20,00 €

20,00 €

20,00 €

RPA
Beton vs Asphalt im Straßenbau. Zur Gleichwertigkeit von Alternativangeboten
Band 21, Ausgabe 1, Februar 2021
eJournal-Artikel

20,00 €

RPA
Hygienespender als vergaberechtliche Dauerbrenner am Wiener Flughafen
Band 21, Ausgabe 1, Februar 2021
eJournal-Artikel

20,00 €

RPA
Zur Anwendbarkeit des Sektorenregimes auf Neben- und Hilfstätigkeiten
Band 21, Ausgabe 1, Februar 2021
eJournal-Artikel

20,00 €

20,00 €