Ziehensack

Praxiskommentar Kostenrecht

RATG, AHK, ZPO, AußStrG, ASGG, EO, VwGVG, VwGG, VfGG und GebAG

Kommentar

Gross Druck
1074 Seiten, gebunden
ISBN: 978-3-7046-8363-2
Erscheinungsdatum: 15.7.2020
 

Noch nicht erschienen, Vorbestellung möglich.

€ 239,00


 
 
 
#DetailLinkNotepad# Bookmark and Share
 
 
 

Aus der Praxis für die Praxis
- Verlässliche Darstellung des Kosten- und Honorarrechts
- Berücksichtigung verschiedener Verfahrensbereiche
- Antworten auf Einstufungsfragen anwaltlicher Leistungen: zB Schriftsätze, Verhandlungen, Telefonate
- Aus Anwaltsperspektive geschrieben

"Ein Geschäft ist ein Geschäft und muss ein Geschäft bleiben", so lautet ein Sprichwort aus dem Wirtschaftsleben und Unternehmensrecht. Anwaltliche Leistungen bedürfen selbstverständlich der materiellen Abgeltung, um die hohe und höchste Qualität des Anwaltsstandes sicherzustellen und den in diesem Berufszweig tätigen Personen das wirtschaftliche Überleben und gute Auskommen zu sichern.
Gleichzeitig gilt es aber, keine zu große Belastung des Prozessgegners zu bewirken. Andernfalls würde das anwaltliche Kostenrecht zu einer Barriere für die Inanspruchnahme der staatlichen Justiz darstellen.

Der Kommentar zum Kostenrecht beinhaltet eine verlässliche Darstellung des Kosten- und Honorarrechts mit umfassenden Nachweisen zu Rechtsprechung und Literatur. Insbesondere wird auf verschiedenste Verfahrensbereiche sowie diverse Einstufungsfragen anwaltlicher Leistungen betreffend Schriftsätze, Verhandlungen, Telefonate uvm eingegangen.

Die Darstellung aus Anwaltsperspektive sowie zahlreiche Beispiele machen den Kommentar zu einem Werk "aus der Praxis für die Praxis". Zudem bringt der Autor die Erfahrung aus seiner beruflichen Tätigkeit als ständig einschreitender Parteienvertreter ein, in der das Kostenrecht eine wesentliche Bedeutung einnimmt. Nach § 8 Abs 1 FinProkG stehen auch der Finanzprokuratur Kosten gleich der Rechtsanwältin oder dem Rechtsanwalt zu.

Dieser Artikel ist auch folgenden Kategorien zugeordnet:

Hofrat Dr. Helmut Ziehensack gehört seit 1993 als Bundesanwalt der Finanzprokuratur in Wien an. Neben der dort geleisteten anwaltlichen Tätigkeit publiziert er vorwiegend zu zivilrechtlichen Themen mit Schwerpunkten im Amtshaftungs-, Arbeits- und Zivilprozessrecht (insbes Schriftsatzerstellung). RA-Prüfung Mai 1997 (OLG-Sprengel Wien). Darüber hinaus ist er als Seminarreferent zu aktuellen Themen seiner Schwerpunktgebiete tätig.

Kundenbewertungen für "Praxiskommentar Kostenrecht"

 
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Bewertung schreiben

 
 
 
 
 
 
 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

 
 
 
 

Ähnliche Artikel

Bouhafa/Fucik/Kleindienst-Passweg/Rath
Verhandeln vor Gericht