Verlag Österreich

Zeitschrift für Gesellschaftsrecht

Heft 3, Mai 2020, Band 19

Prüfpflicht des Firmenbuchgerichts bei Anteilsübertragungen

eJournal-Artikel

9,80 €

inkl MwSt
Sofortiger PDF-Download

Die Anmeldung einer Abtretung erfolgt zwar durch die Geschäftsführer in der vertretungsbefugten Anzahl, jedoch im Namen der Gesellschaft. Diese hat daher Parteistellung.

Die materielle Prüfpflicht des Firmenbuchgerichts gilt auch in Fällen der vereinfachten Anmeldung.

Das Firmenbuchgericht kann die Bescheinigung verlangen, dass die Bedingungen für die Annahme eines Anbots vorlagen.

  • Geschäftsanteil
  • Prüfpflicht
  • § 11 FBG
  • Abtretung
  • OGH, 23.01.2020, 6 Ob 3/20i
  • Gesellschaftsrecht
  • GES 2020, 146
  • § 2 AußStrG
  • § 15 FBG
  • Firmenbuch

Weitere Artikel aus diesem Heft

GES
Die Hauptversammlung in Krisenzeiten
Band 19, Ausgabe 3, Mai 2020
eJournal-Artikel

9,80 €

GES
Der virtuelle Gesellschaftsanteil
Band 19, Ausgabe 3, Mai 2020
eJournal-Artikel

9,80 €

GES
Wiederkaufsrecht der übertragenden Gesellschaft bei Verschmelzung
Band 19, Ausgabe 3, Mai 2020
eJournal-Artikel

9,80 €

9,80 €

GES
Beschlussanfechtungsprozesse in der Insolvenz der GmbH
Band 19, Ausgabe 3, Mai 2020
eJournal-Artikel

9,80 €

GES
Prüfpflicht des Firmenbuchgerichts bei Anteilsübertragungen
Band 19, Ausgabe 3, Mai 2020
eJournal-Artikel

9,80 €

GES
Verfahrenshilfe für eine GmbH – sittenwidrige Inkassozession
Band 19, Ausgabe 3, Mai 2020
eJournal-Artikel

9,80 €

GES
Intermediäre im Sinne des EU-MPfG
Band 19, Ausgabe 3, Mai 2020
eJournal-Artikel

9,80 €