Schweighofer

Rechtsinformatik und Wissensrepräsentation

Automatische Textanalyse im Völkerrecht und Europarecht

Monografie

Gross Druck
460 Seiten, broschiert
ISBN: 978-3-7046-6019-0
Erscheinungsdatum: 10.3.1999
 

Lieferung in 14-21 Werktagen

€ 65,00


 
 
 
#DetailLinkNotepad# Bookmark and Share
 
 
 

Erstmals gibt es eine umfassende Analyse aller Methoden juristischer Wissensrepräsentation aus der Sicht der Rechtswissenschaft wie der Informatik (insbes. Information Retrieval and Artificial Intelligence). Das Recht wird als Informationssystem mit rechtlich formalisierten Informationsprozessen gesehen. Für die nunmehr erforderliche begriffliche Indexierung und automatische Analyse von Rechtstexten in Information Retrieval-Systemen wird das begriffsbasierte Wissensmodell mit Einbeziehung der Rechtssprache vorgeschlagen. Die Wissensbasis enthält in formaler Form alle Textsegmente, die für eine weitere dogmatische Analyse von Bedeutung sind. Die Wissensakquisition wird mit Statistik und selbstorganisierenden Karten unterstützt, das Ergebnis der Textanalyse mit automatisch generierten Hypertextlinks präsentiert. Die vier Fallstudien im Völker- und Europarecht zeigen das große Potential dieser Methode.

Dieser Artikel ist auch folgenden Kategorien zugeordnet:

Kundenbewertungen für "Rechtsinformatik und Wissensrepräsentation"

 
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Bewertung schreiben

 
 
 
 
 
 
 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

 
 
 
 

Ähnliche Artikel

Eberhard/Holoubek/Kröll/Lienbacher/Storr
Grundlagen des öffentlichen Rechts