Schneider

Regulierungsrecht der Netzwirtschaften

Monografie

Gross Druck
Bandnummer: 172
1568 Seiten, broschiert
ISBN: 978-3-7046-6492-1
Erscheinungsdatum: 29.11.2013
 

Auf Lager. Lieferung in 3-6 Werktagen.

€ 189,00


 
 
 
#DetailLinkNotepad# Bookmark and Share ebook Kaufen
 
 
 

Vom Monopol zum freien Wettbewerb - eine systematisch rechtliche Darstellung

Strom- und Gasversorgung, Telekommunikation, Eisenbahn- und Postwesen waren lange dadurch geprägt, dass die Leistungen durch staatliche Unternehmen unter Monopolbedingungen erbracht wurden. In jüngerer Zeit wurden jedoch auch diese sog "Netzwirtschaften" dem Wettbewerb geöffnet. Dies erfolgte in erster Linie dadurch, dass Netzbetreiber zur Gewährung von diskriminierungsfreiem Netzzugang verpflichtet wurden. Das vorliegende Werk bereitet die mit diesem Systemwechsel verbundenen Änderungen der rechtlichen Rahmenbedingungen auf. Dabei wird neben der Marktzutritts-, Netzzugangs- und Preisregulierung sowie dem "Unbundling" - die den Kernbereich des Regulierungsrechts bilden - auch auf Themen wie Schutz der Nutzer, technikrechtliche Fragestellungen sowie auf die Sicherstellung von Gemeinwohlbelangen im Wettbewerb eingegangen. Ebenso werden Organisation und Aufgaben der Regulierungsbehörden und ihre Stellung in der europäischen Mehrebenenverwaltung behandelt.

Mehr Informationen zu Paketangeboten aus der Reihe Forschungen aus Staat und Recht finden Sie unter: www.verlagoesterreich.at/fsr www.verlagoesterreich.at/fsr

Autor

Priv.-Doz. DDr. Christian F. Schneider,
bpv Hügel Rechtsanwälte OG

Herausgeber

em. o. Univ.-Prof. Dr. Günther Winkler
o. Univ.-Prof. Dr. Bernhard Raschauer
Univ.-Prof. DDr. Christoph Grabenwarter

Kundenbewertungen für "Regulierungsrecht der Netzwirtschaften"

 
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Bewertung schreiben

 
 
 
 
 
 
 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

 
 
 
 

Ähnliche Artikel

Kienastberger/Stellner-Bichler
NÖ Baurecht
Holoubek/Fuchs/Holzinger
Vergaberecht
Stolzlechner/Seider/Vogelsang
GewO