Verlag Österreich

Zeitschrift für Gesellschaftsrecht

Heft 6, Juli 2013, Band 2013

Schiedsklausel im Gesellschaftsvertrag: Fortwirkung nach Beendigung der Gesellschaft

eJournal-Artikel
  • Originalsprache: Deutsch
  • GESBand 2013
  • Gesellschaftsrecht Judikatur, 657 Wörter
  • Seiten 300-301

9,80 €

inkl MwSt
Sofortiger PDF-Download

Dass eine GmbH beendet wurde, führt nicht zur Wirkungslosigkeit der gesellschaftsvertraglichen Schiedsklausel.

Diese gilt auch für Streitigkeiten, die nach Aufhebung der Gesellschaft entstanden sind, wenn sie mit dem Gesellschaftsverhältnis zusammenhängen.

  • GES 2013, 300
  • Gesellschaftsrecht
  • § 581 ZPO
  • OGH, 08.05.2013, 6 Ob 47/13z

Weitere Artikel aus diesem Heft

GES
6 Ob 48/12w: Das Ende der bisherigen LBO-/MBO-Finanzierungspraxis?
Band 2013, Ausgabe 6, Juli 2013
eJournal-Artikel

9,80 €

GES
Die ad-hoc-Bestellung des Versammlungsleiters
Band 2013, Ausgabe 6, Juli 2013
eJournal-Artikel

9,80 €

9,80 €

GES
Änderung der Stiftungserklärung
Band 2013, Ausgabe 6, Juli 2013
eJournal-Artikel

9,80 €

GES
Ersteintragung einer Gesellschaft mit beschränkter Haftung
Band 2013, Ausgabe 6, Juli 2013
eJournal-Artikel

9,80 €

GES
„Verlustspreizung“ und Nachversteuerung von Auslandsverlusten
Band 2013, Ausgabe 6, Juli 2013
eJournal-Artikel

9,80 €

GES
Einstufung der ImmoESt als allgemeine Masseforderung
Band 2013, Ausgabe 6, Juli 2013
eJournal-Artikel

9,80 €

9,80 €

GES
Überhöhte unbare Entnahmen bei einer Einbringung
Band 2013, Ausgabe 6, Juli 2013
eJournal-Artikel

9,80 €

GES
Aktuell
Band 2013, Ausgabe 6, Juli 2013
eJournal-Artikel

9,80 €