Verlag Österreich

Juristische Blätter

Heft 1, Januar 2018, Band 140

Schwangerschaftsabbruch ohne Einbeziehung des Ehegatten in die Entscheidung als schwere Eheverfehlung?

eJournal-Artikel
  • Originalsprache: Deutsch
  • JBLBand 140
  • Rechtsprechung, 76 Wörter
  • Seiten 59-59

30,00 €

inkl MwSt
Sofortiger PDF-Download

Wenn das Berufungsgericht in der ohne Kenntnis des Ehemanns veranlassten Abtreibung des von ihm gewünschten Kindes eine Verletzung des Partnerschaftsprinzips durch die Ehefrau sah, die (auch) ein wesentlicher Grund für die unheilbare Zerrüttung der Ehe war und es daher ausschließt, das alleinige oder überwiegende Verschulden des Ehemanns an der unheilbaren Zerrüttung der Ehe auszusprechen, begründet dies jedenfalls keine krasse Fehlbeurteilung, die im Einzelfall aufzugreifen wäre.

  • OGH, 23.10.2017, 5 Ob 166/17y
  • Öffentliches Recht
  • § 55 EheG
  • Straf- und Strafprozessrecht
  • § 91 ABGB
  • Europa- und Völkerrecht
  • Allgemeines Privatrecht
  • Zivilverfahrensrecht
  • JBL 2018, 59
  • LG Krems an der Donau, 12.07.2017, 2 R 1/17k
  • § 49 EheG
  • § 61 EheG
  • Arbeitsrecht

Weitere Artikel aus diesem Heft

JBL
Verbesserung und Verjährung
Band 140, Ausgabe 1, Januar 2018
eJournal-Artikel

30,00 €

JBL
Genehmigungsfiktion im öffentlichen Wirtschaftsrecht
Band 140, Ausgabe 1, Januar 2018
eJournal-Artikel

30,00 €

30,00 €

30,00 €

JBL
Hinweiserfordernis bei Erklärungsfiktionen in AGB-Klausel aufzunehmen
Band 140, Ausgabe 1, Januar 2018
eJournal-Artikel

30,00 €

JBL
Beweislastverteilung bei bestrittener Echtheit eines eigenhändigen Testaments
Band 140, Ausgabe 1, Januar 2018
eJournal-Artikel

30,00 €

JBL
Einsatz eines IMSI-Catchers durch die Strafverfolgungsbehörden
Band 140, Ausgabe 1, Januar 2018
eJournal-Artikel

30,00 €

JBL
Zustellungen im Ausland, Abwesenheitsurteil und rechtliches Gehör
Band 140, Ausgabe 1, Januar 2018
eJournal-Artikel

30,00 €