Schüßler-Datler

Städtebauliche Verträge

Privatrechtliche Vereinbarungen im Bereich der Wiener Raumordnung

Monografie

Gross Druck
221 Seiten, broschiert
ISBN: 978-3-7046-8533-9
Erscheinungsdatum: 14.8.2020
 

Auf Lager. Lieferung in 3-6 Werktagen.

€ 55,00


 
 
 
#DetailLinkNotepad# Bookmark and Share ebook Kaufen
 
 
 

Wo liegen die Grenzen von städtebaulichen Verträgen?

In diesem Werk werden sowohl vertragsgestalterische Chancen und Möglichkeiten bei städtebaulichen Verträgen dargestellt und analysiert als auch Risiken und Grenzen rechtssicherer Umwidmungsverträge aufgezeigt.

Städtebauliche Verträge sind privatrechtliche Vereinbarungen im Bereich der Raumordnung, die zwischen der Gemeinde und Grundstückseigentümern oder langfristig Nutzungsberechtigten einer potentiell umzuwidmenden Liegenschaft geschlossen werden. Im inhaltlichen Fokus stehen dabei unter anderem regelmäßig Infrastrukturbeteiligungen und die Möglichkeit einer gezielten Mitgestaltung des geplanten Bauvorhabens.

Die Vertragsraumordnung fand nunmehr auch Einzug in die Wiener Bauordnung. Die damit einhergehende Flexibilität stößt in der Praxis sowohl auf Lob als auch auf Kritik. Die Frage, wo nunmehr die Grenzen der Zulässigkeit und Rechtssicherheit derartiger Verträge liegen, blieb bisher - hinsichtlich der neuen Rechtslage in Wien - weitgehend unbehandelt.

Dieser Artikel ist auch folgenden Kategorien zugeordnet:

Dr. Angelika Schüßler-Datler LL.M. ist Rechtsanwaltsanwärterin bei CERHA HEMPEL. Sie ist spezialisiert auf Fragen des Liegenschafts- und Mietrechts, Liegenschaftstransaktionen sowie Bauträgervertragsrecht.

Kundenbewertungen für "Städtebauliche Verträge"

 
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Bewertung schreiben

 
 
 
 
 
 
 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

 
 
 
 

Ähnliche Artikel

Kienastberger/Stellner-Bichler
NÖ Baurecht
Rath-Kathrein (Hrsg)
TBO