Verlag Österreich

Journal für Medizin- und Gesundheitsrecht

Heft 4, Dezember 2021, Band 2021

Maxime May, Marissa

Sterbebegleitung und Assistierter Suizid: Die Bedeutung der neuen Rechtsgrundlagen für Träger von Gesundheitseinrichtungen und das dort tätige Gesundheitspersonal

eJournal-Artikel

20,00 €

inkl MwSt
Sofortiger PDF-Download

Denkbar knapp hat sich der Gesetzgeber zu einer, im Anschluss an die Entscheidung des Verfassungsgerichtshofes zur Aufhebung der Strafbarkeit der Suizidbeihilfe, notwendig gewordenen Neuregelung des Assistierten Suizides durchgerungen. Trotz mehrfach geäußerter Kritik aus Lehre und Praxis werden das Sterbeverfügungsgesetz und die Neufassung des § 78 StGB wohl dennoch in der vorliegenden Fassung der Regierungsvorlage am 16.12.2021 im Nationalrat beschlossen werden. Für Träger von (öffentlichen) Gesundheitseinrichtungen und die dort tätigen Mitarbeiter*innen bieten die neu geschaffenen Regelungen jedoch keine ausreichenden Grundlagen für die Handhabung der Suizidbeihilfe. Im Rahmen dieses Beitrags soll daher der Versuch gestartet werden, den maßgeblichen Rechtsrahmen für Träger von Gesundheitseinrichtungen und deren Personal im Zusammenhang mit der Sterbebegleitung sowie dem Assistierten Suizid auf Basis des geltenden Rechts und der neuen Gesetzeslage darzustellen.

  • Maxime May, Marissa
  • JMG 2021, 187

Weitere Artikel aus diesem Heft

JMG
Wissenschaft ist nicht alles, aber ohne Wissenschaft …!
Band 2021, Ausgabe 4, Dezember 2021
eJournal-Artikel

20,00 €

JMG
Die gesundheitliche Versorgung im Vollzug – Herausforderungen in der Pandemie
Band 2021, Ausgabe 4, Dezember 2021
eJournal-Artikel

20,00 €

JMG
Quo vadis, Gesundheitswesen?
Band 2021, Ausgabe 4, Dezember 2021
eJournal-Artikel

20,00 €

JMG
Krankenzusatzversicherung: Verletzung der vorvertraglichen Aufklärungspflicht
Band 2021, Ausgabe 4, Dezember 2021
eJournal-Artikel

20,00 €