Heft 10, Oktober 2019, Band 67

Rabl, Christian/​Schamberger, Reinhard

Stundungsvereinbarungen als entgeltlicher Zahlungsaufschub im Sinne des Verbraucherkreditgesetzes

eJournal-Artikel

20,00 €

inkl MwSt
Sofortiger PDF-Download

Die Frage, ob auf Raten- und Stundungsvereinbarungen, die Inkassoinstitute im Auftrag und Namen ihrer Auftraggeber mit deren Schuldnern schließen, die Verbraucherkredit- Richtlinie (VK-RL) und das Verbraucherkreditgesetz (VKrG) anzuwenden sind, beschäftigt seit geraumer Zeit sowohl Lehre als auch Rechtsprechung. Ein mehr als fünf Jahre andauernder Rechtsstreit hat nicht die erhoffte Rechtssicherheit gebracht. Der vorliegende Beitrag gibt zunächst einen Überblick über den nunmehr rechtskräftig entschiedenen Anlassfall und zeigt neue Lösungsansätze auf.

  • Rabl, Christian
  • Schamberger, Reinhard
  • Stundung
  • Rechtsverfolgungskosten
  • entgeltlicher Zahlungsaufschub
  • nachträglicher Zahlungsaufschub
  • Verbraucherkreditgesetz
  • Entgeltlichkeit
  • Verbraucherkredit-Richtlinie
  • OEBA 2019, 713
  • Betreibungskosten
  • Zahlungsaufschub
  • Rechtsanwalt
  • Schuldnerverzug
  • Verbraucherkreditvertrag
  • Verspätungsschaden
  • richtlinienkonforme Auslegung
  • Ratenvereinbarung
  • Forderungsbetreibung
  • Informationspflicht
  • Inkassoinstitut
  • Verzugszinsen
  • Stundungsvereinbarung
  • Kreditvermittler
  • JEL-Classification: D 18, G 21, K 12, K 13
  • objektiv-teleologische Interpretation

Weitere Artikel aus diesem Heft

OEBA
Newsline
Band 67, Ausgabe 10, Oktober 2019
eJournal-Artikel

20,00 €

OEBA
Aufsichtsrecht und Risikomanagement
Band 67, Ausgabe 10, Oktober 2019
eJournal-Artikel

20,00 €

OEBA
Geduld ist eine Tugend
Band 67, Ausgabe 10, Oktober 2019
eJournal-Artikel

20,00 €

OEBA
IT-Risiko in Banken – aufsichtsrechtliche Entwicklungen
Band 67, Ausgabe 10, Oktober 2019
eJournal-Artikel

20,00 €

OEBA
Die Bedeutung der Bank in der gerichtlichen Sanierung in Österreich
Band 67, Ausgabe 10, Oktober 2019
eJournal-Artikel

20,00 €

OEBA
Sustainable Finance
Band 67, Ausgabe 10, Oktober 2019
eJournal-Artikel

20,00 €

OEBA
Was ist eigentlich … Instagram Marketing?
Band 67, Ausgabe 10, Oktober 2019
eJournal-Artikel

20,00 €

OEBA
Fiktives Cash Pooling aus Sicht des Kapitalerhaltungsrechts.
Band 67, Ausgabe 10, Oktober 2019
eJournal-Artikel

20,00 €

OEBA
Mindestverzinsung, Erstreckungsklausel bei Höchstbetragshypothek & Verzugsfolgen.
Band 67, Ausgabe 10, Oktober 2019
eJournal-Artikel

20,00 €

20,00 €

OEBA
Keine Anlegerentschädigung bei Kauf über Börse.
Band 67, Ausgabe 10, Oktober 2019
eJournal-Artikel

20,00 €

OEBA
Internationale Zuständigkeit für Prospekthaftungsklagen.
Band 67, Ausgabe 10, Oktober 2019
eJournal-Artikel

20,00 €

OEBA
Auswirkungen erfolgreicher Anfechtung auf Bürgschaft.
Band 67, Ausgabe 10, Oktober 2019
eJournal-Artikel

20,00 €

OEBA
Zur Sittenwidrigkeit von Angehörigensicherheiten.
Band 67, Ausgabe 10, Oktober 2019
eJournal-Artikel

20,00 €

OEBA
Werbung für Verbraucherkredite.
Band 67, Ausgabe 10, Oktober 2019
eJournal-Artikel

20,00 €

OEBA
Zum Übergangsrecht des IRÄG 2017.
Band 67, Ausgabe 10, Oktober 2019
eJournal-Artikel

20,00 €

OEBA
Strafbarkeitsverjährung und Zulässigkeit einer Amtsrevision.
Band 67, Ausgabe 10, Oktober 2019
eJournal-Artikel

20,00 €

OEBA
VwGH bestätigt Erk aus 2014 zur HTM-Widmung bei betrieblichen Vorsorgekassen.
Band 67, Ausgabe 10, Oktober 2019
eJournal-Artikel

20,00 €

OEBA
Einführung in das Bank- und Kapitalmarktrecht, 2. Auflage.
Band 67, Ausgabe 10, Oktober 2019
eJournal-Artikel

20,00 €