Verlag Österreich

perspektive mediation

Heft 4, Dezember 2015, Band 12

Splinter, Dirk/​Wüstehube, Ljubjana

Systemische Denkweisen in der Friedensmediation

eJournal-Artikel
  • Originalsprache: Deutsch
  • PMBand 12
  • Schwerpunkt: Systemisch denken in der Mediation, 3069 Wörter
  • Seiten 215-221

4,80 €

inkl MwSt
Sofortiger PDF-Download

Dieser Artikel versucht ein differenziertes Bild von den in der Praxis der Friedensmediation angewandten systemischen Denkweisen zu zeichnen und untersucht, was genau daran das Systemische ist und wo der Mehrwert für das Feld der Friedensmediation liegt. Wir unterscheiden und beleuchten dabei drei Spielarten des Begriffs, die sich in der Praxis der Friedensmediation finden: Systemischakteursbezogen, systemisch-kybernetisch und systemisch-konstruktivistisch.

  • Splinter, Dirk
  • Wüstehube, Ljubjana
  • PM 2015, 215
  • Friedensmediation
  • systemisch-konstruktivistisch
  • Zivilverfahrensrecht
  • systemisch-akteursbezogen
  • systemisch-kybernetisch

Weitere Artikel aus diesem Heft

PM
Das Systemische in der Mediation: was und wozu?
Band 12, Ausgabe 4, Dezember 2015
eJournal-Artikel

4,80 €

PM
Konflikte im Kontext
Band 12, Ausgabe 4, Dezember 2015
eJournal-Artikel

4,80 €

PM
Was ist systemisch an „meiner“ Mediation?
Band 12, Ausgabe 4, Dezember 2015
eJournal-Artikel

4,80 €

PM
Systemische Denkweisen in der Friedensmediation
Band 12, Ausgabe 4, Dezember 2015
eJournal-Artikel

4,80 €

PM
Das Tetralemma der Mediation
Band 12, Ausgabe 4, Dezember 2015
eJournal-Artikel

4,80 €

PM
Denkwelt der Jurisprudenz und systemische Denkwelt
Band 12, Ausgabe 4, Dezember 2015
eJournal-Artikel

4,80 €

PM
Mediation angrenzend an systemische Beratung
Band 12, Ausgabe 4, Dezember 2015
eJournal-Artikel

4,80 €

PM
Intensivmediation
Band 12, Ausgabe 4, Dezember 2015
eJournal-Artikel

4,80 €

PM
Musterunterbrechung in der Mediation
Band 12, Ausgabe 4, Dezember 2015
eJournal-Artikel

4,80 €

PM
Neues zum Lesen – kurz vorgestellt
Band 12, Ausgabe 4, Dezember 2015
eJournal-Artikel

4,80 €