Verlag Österreich

juridikum

Heft 4, Dezember 2015, Band 2015

Furtenbach, Ulrike/​Wehinger, Angelika

Täterarbeit nach Betretungsverbot – in jedem Fall ein Beitrag zum Opferschutz?

eJournal-Artikel
  • Originalsprache: Deutsch
  • JURIDIKUMBand 2015
  • recht & gesellschaft, 4195 Wörter
  • Seiten 451-461

10,00 €

inkl MwSt
Sofortiger PDF-Download

Menschen ändern sich nicht von heute auf morgen – dies gilt auch für Männer, die ihren Partnerinnen und Kindern gegenüber gewalttätig sind. Wenn nach der Anordnung eines Betretungsverbotes die Vermittlung des Gefährders an eine Täterarbeitseinrichtung erfolgt, stellt sich die Frage, inwiefern dieses Beratungsangebot einen Beitrag zur Prävention von Gewalt an Frauen und Kindern leistet. Gerade nach einem Betretungsverbot hat das Opfer in einer Situation der extremen Verunsicherung über weitere Schritte zum Ausstieg aus der Gewaltbeziehung zu entscheiden. Täter häuslicher Gewalt agieren oft sehr manipulativ und nutzen die besondere Verletzlichkeit des Opfers dafür, dessen Ausstieg aus der Gewaltbeziehung zu vereiteln. Nur wenn Opferschutz- und Täterarbeitseinrichtungen nach den bewährten opferschutzorientierten Programmen kooperieren, kann die Täterarbeit nach der Anordnung eines Betretungsverbots zum Opferschutz beitragen und sowohl in Hinblick auf Opfer als auch Täter effizient sein.

  • Furtenbach, Ulrike
  • Wehinger, Angelika
  • Gewaltberatung
  • einstweilige Verfügung
  • Betretungsverbot
  • § 51 StGB
  • Gewaltprävention
  • Täterarbeit
  • Opfer
  • JURIDIKUM 2015, 451
  • Opferschutz
  • häusliche Gewalt
  • § 29 SPG
  • § 203 StPO
  • § 50 StGB
  • § 382e EO
  • § 25 SPG
  • Partnergewalt
  • § 37 B-KJHG
  • § 382b EO
  • opferschutzorientierte Anti-Gewalt-Programme
  • opferschutzorientierte Täterarbeit
  • Täter
  • Gewaltschutz
  • Täterstrategien
  • Weisung
  • Kinder- und Jugendhilfe
  • Gewaltschutzzentrum
  • § 107 AußStrG
  • Datenübermittlung
  • Europaratskonvention
  • § 38a SPG
  • Istanbul-Konvention
  • gefährdete Person
  • Rechtsphilosophie und Politik
  • Gewaltschutzgesetz
  • § 56 SPG
  • Gefährder

Weitere Artikel aus diesem Heft

JURIDIKUM
Grenzverschiebungen & Grenzziehungen
Band 2015, Ausgabe 4, Dezember 2015
eJournal-Artikel

10,00 €

JURIDIKUM
Menschenrechte und Geschlecht
Band 2015, Ausgabe 4, Dezember 2015
eJournal-Artikel

10,00 €

JURIDIKUM
Kein „Like“ aus Luxemburg für den „sicheren Hafen“
Band 2015, Ausgabe 4, Dezember 2015
eJournal-Artikel

10,00 €

10,00 €

JURIDIKUM
Rechtsberatung; المشورة القانوني (Arabisch) ; مشاور حقوقی (Farsi)
Band 2015, Ausgabe 4, Dezember 2015
eJournal-Artikel

10,00 €

JURIDIKUM
Zur Legitimität von Geschlechtsnormierungen bei intersexuellen Minderjährigen
Band 2015, Ausgabe 4, Dezember 2015
eJournal-Artikel

10,00 €

JURIDIKUM
Gewalt an Frauen mit Behinderungen – allgegenwärtig und noch immer tabuisiert
Band 2015, Ausgabe 4, Dezember 2015
eJournal-Artikel

10,00 €

JURIDIKUM
Täterarbeit nach Betretungsverbot – in jedem Fall ein Beitrag zum Opferschutz?
Band 2015, Ausgabe 4, Dezember 2015
eJournal-Artikel

10,00 €

JURIDIKUM
Der Verfassungscoup
Band 2015, Ausgabe 4, Dezember 2015
eJournal-Artikel

10,00 €

JURIDIKUM
Legal Gender Studies: Grundkonstellationen und Herausforderungen
Band 2015, Ausgabe 4, Dezember 2015
eJournal-Artikel

10,00 €

JURIDIKUM
Vorwort
Band 2015, Ausgabe 4, Dezember 2015
eJournal-Artikel

10,00 €

JURIDIKUM
Hinter dem Schleier des Rechts
Band 2015, Ausgabe 4, Dezember 2015
eJournal-Artikel

10,00 €

JURIDIKUM
Entsetzungen des Rechts
Band 2015, Ausgabe 4, Dezember 2015
eJournal-Artikel

10,00 €

JURIDIKUM
Dichotomien in intimer PartnerInnengewalt unter Einschluss einer Genderperspektive
Band 2015, Ausgabe 4, Dezember 2015
eJournal-Artikel

10,00 €

JURIDIKUM
Die binäre Geschlechterordnung des Rechts
Band 2015, Ausgabe 4, Dezember 2015
eJournal-Artikel

10,00 €

JURIDIKUM
Greece’s strangulation by the EU: dictated by law or politics?
Band 2015, Ausgabe 4, Dezember 2015
eJournal-Artikel

10,00 €

JURIDIKUM
40 Jahre „Große Familienrechtsreform“: Gleichheit hinter den Türen des Privaten?
Band 2015, Ausgabe 4, Dezember 2015
eJournal-Artikel

10,00 €