wohnrechtliche blätter

Heft 2, Februar 2018, Band 31

Vonkilch, Andreas

Uneinheitlichkeit beim „einheitlichen Bestandvertrag“

eJournal-Artikel
  • Originalsprache: Deutsch
  • WOBL Band 31
  • Aufsatz, 4271 Wörter
  • Seiten 39-44

30,00 €

inkl MwSt
Sofortiger PDF-Download

Aus Anlass zweier OGH-E aus der jüngsten Vergangenheit, die sich bezüglich ein- und desselben Sachverhaltes mit dem Phänomen des „einheitlichen Bestandvertrages“ bzw des „einheitlichen Bestandobjektes“ zu beschäftigen hatten, wird im Folgenden der Frage nachgegangen, wie es um die Konsistenz der einschlägigen Judikatur, insbesondere des Höchstgerichts, bestellt ist. Der einigermaßen ernüchternde Befund wird zum Anlass genommen, eine Konsolidierung der Judikatur zu fordern und zu skizzieren, in welche Richtung diese richtigerweise zu gehen hat.

  • Vonkilch, Andreas
  • Vertragsauslegung
  • WOBL 2018, 39
  • § 1 MRG
  • § 915 ABGB
  • einheitliches Mietverhältnis
  • § 12a MRG
  • § 1376 ABGB
  • § 914 ABGB
  • § 32 MRG
  • § 1378 ABGB
  • Miet- und Wohnrecht
  • § 30 MRG
  • Novation
  • § 31 MRG
  • § 1377 ABGB
  • Verbindung von Bestandobjekten
  • Einheitliches Bestandobjekt
  • § 29 MRG

Weitere Artikel aus diesem Heft

WOBL
Uneinheitlichkeit beim „einheitlichen Bestandvertrag“
Band 31, Ausgabe 2, Februar 2018
eJournal-Artikel

30,00 €

WOBL
IWD - Vertragsgestaltung im WGG nach den Verbandsklageverfahren - Wie weiter?
Band 31, Ausgabe 2, Februar 2018
eJournal-Artikel

30,00 €

30,00 €

WOBL
Kündigung wegen unleidlichen Verhaltens
Band 31, Ausgabe 2, Februar 2018
eJournal-Artikel

30,00 €

30,00 €

30,00 €

WOBL
Anspruch auf Deckungskapital zur Mängelbehebung durch den Liegenschaftskäufer
Band 31, Ausgabe 2, Februar 2018
eJournal-Artikel

30,00 €

WOBL
Übergabe von Bestandobjekten nach § 1096 ABGB
Band 31, Ausgabe 2, Februar 2018
eJournal-Artikel

30,00 €