Verlag Österreich

Journal für Erbrecht und Vermögensnachfolge

Heft 4, Dezember 2021, Band 2021

Cach, Christopher

„Unterbleiben der Abhandlung“ als Voraussetzung des Ausfolgungsverfahrens gemäß § 150 AußStrG?

eJournal-Artikel

10,00 €

inkl MwSt
Sofortiger PDF-Download

§ 150 AußStrG regelt ausdrücklich, dass ein Ausfolgungsverfahren dann möglich ist, wenn ein Angehöriger eines Staates, der nicht Mitgliedstaat der EU-Erbrechtsverordnung (EuErbVO) ist, bewegliches Nachlassvermögen in einem Mitgliedstaat hinterlässt. In diesem Fall kann der Person, die durch ausländische Urkunden die Berechtigung zur Übernahme des inländischen Nachlasses nachweist, der inländische Vermögensteil durch einen österreichischen Beschluss ausgefolgt werden. Der folgende Beitrag widmet sich dem Halbsatz, dass nur dann ein solcher Ausfolgungsbeschluss erfolgen kann, „wenn eine Abhandlung unterbleibt“ und soll dessen Bedeutung im Gesamtkontext spezifizieren.

  • Cach, Christopher
  • JEV 2021, 167

Weitere Artikel aus diesem Heft

JEV
Minderjährige Gesellschafter
Band 2021, Ausgabe 4, Dezember 2021
eJournal-Artikel

10,00 €

JEV
Das Sparbuch und der Erbfall
Band 2021, Ausgabe 4, Dezember 2021
eJournal-Artikel

10,00 €

JEV
Erbrechtliche Verjährung – Aktueller Stand und Reformvorhaben
Band 2021, Ausgabe 4, Dezember 2021
eJournal-Artikel

10,00 €

10,00 €

JEV
„Gemeinsamer Haushalt“ im Sinne des § 14 MRG
Band 2021, Ausgabe 4, Dezember 2021
eJournal-Artikel

10,00 €

JEV
Die Abberufung des Beirats der Privatstiftung aus wichtigem Grund
Band 2021, Ausgabe 4, Dezember 2021
eJournal-Artikel

10,00 €

10,00 €

JEV
(Erfolgloser) Antrag auf Abberufung von Beiratsmitgliedern einer Privatstiftung
Band 2021, Ausgabe 4, Dezember 2021
eJournal-Artikel

10,00 €

JEV
Handbuch Verlassenschaftsverfahren
Band 2021, Ausgabe 4, Dezember 2021
eJournal-Artikel

10,00 €