Verlag Österreich

perspektive mediation

Heft 4, Dezember 2015, Band 12

Lederer, Susanne

Was ist systemisch an „meiner“ Mediation?

eJournal-Artikel
  • Originalsprache: Deutsch
  • PMBand 12
  • Schwerpunkt: Systemisch denken in der Mediation, 3586 Wörter
  • Seiten 208-214

4,80 €

inkl MwSt
Sofortiger PDF-Download

Der Beitrag widmet sich der Frage, welche Aspekte der Mediation systemisch sind. Die Autorin nähert sich der Frage über die Analyse zweier Fälle aus ihrer Praxis an. Das Ergebnis zeigt die systemischen Anteile ihrer mediativen Arbeit – andere MediatorInnen könnten zu einem durchaus anderen Ergebnis kommen. Daher stellt sie sich die Frage: „Was ist systemisch an meiner Mediation?“

  • Lederer, Susanne
  • Visualisierung
  • Gesprächsmethodik
  • Systemischer Ansatz
  • Zivilverfahrensrecht
  • PM 2015, 208
  • Mediation

Weitere Artikel aus diesem Heft

PM
Das Systemische in der Mediation: was und wozu?
Band 12, Ausgabe 4, Dezember 2015
eJournal-Artikel

4,80 €

PM
Konflikte im Kontext
Band 12, Ausgabe 4, Dezember 2015
eJournal-Artikel

4,80 €

PM
Was ist systemisch an „meiner“ Mediation?
Band 12, Ausgabe 4, Dezember 2015
eJournal-Artikel

4,80 €

PM
Systemische Denkweisen in der Friedensmediation
Band 12, Ausgabe 4, Dezember 2015
eJournal-Artikel

4,80 €

PM
Das Tetralemma der Mediation
Band 12, Ausgabe 4, Dezember 2015
eJournal-Artikel

4,80 €

PM
Denkwelt der Jurisprudenz und systemische Denkwelt
Band 12, Ausgabe 4, Dezember 2015
eJournal-Artikel

4,80 €

PM
Mediation angrenzend an systemische Beratung
Band 12, Ausgabe 4, Dezember 2015
eJournal-Artikel

4,80 €

PM
Intensivmediation
Band 12, Ausgabe 4, Dezember 2015
eJournal-Artikel

4,80 €

PM
Musterunterbrechung in der Mediation
Band 12, Ausgabe 4, Dezember 2015
eJournal-Artikel

4,80 €

PM
Neues zum Lesen – kurz vorgestellt
Band 12, Ausgabe 4, Dezember 2015
eJournal-Artikel

4,80 €