Verlag Österreich

Neu
Holoubek/​Kahl/​Schwarzer (Hrsg)

Wirtschaftsverfassungsrecht

Sammlung
  • 765 Seiten, gebunden
  • ISBN 978-3-7046-8850-7 (Print)
  • ISBN 978-3-7046-8954-2 (eBook)
  • Erscheinungsdatum: 22. April 2022

169,00 €

inkl MwSt
zzgl Versandkosten
Auf Lager. Versanddauer 3–6 Werktage.

Bezugsvariante

Innovative Auseinandersetzung mit dem österreichischen Begriff der Wirtschaftsverfassung

Karl Korinek hat vor 50 Jahren in Österreich begrifflich das Wirtschaftsverfassungsrecht "entdeckt". Das (geo)politische und rechtliche Umfeld heute ist freilich gegenüber dem damaligen vollkommen anders. Während die Literatur die einschlägigen Umwälzungen im Wirtschaftsverwaltungsrecht akribisch begleitet hat, fehlen vergleichbare Forschungen zum Wirtschaftsverfassungsrecht weitestgehend.

Vor diesem Hintergrund wird in dem Buch der Begriff des Wirtschaftsverfassungsrechts kritisch reflektiert, eine begriffliche Weiterentwicklung in Betracht gezogen und somit die heutige Bedeutung der "österreichischen Wirtschaftsverfassung" in rechtlicher Hinsicht ausgelotet. In diesem Sinn haben die Herausgeber die im Buch versammelten Autor*innen für eine innovative Betrachtung dieser Materie gewonnen.

Herausgeben von Michael Holoubek, Arno Kahl und Stephan Schwarzer

Mit Beiträgen von Michael Holoubek, Arno Kahl, Stephan Schwarzer, Ewald Wiederin, Andreas Müller, Verena Madner, Sebastian Schmid, Karl Stöger, Christoph Herbst, Ulrich Zellenberg, Thomas Müller, Barbara Leitl-Staudinger, Christoph Bezemek, Gerhard Baumgartner, Harald Eberhard, Eva Schulev-Steindl, Michael Potacs, Claudia Wutscher, Michael Lang, Thomas Jaeger, Stefan Storr, Dragana Damjanovic, Thomas Kröll

Hier finden Sie eine Leseprobe aus dem Kapitel "Wirtschaftsverfassung(srecht) – Der Begriff, sein Zweck und seine Funktion".

Jetzt downloaden