wohnrechtliche blätter

Heft 6, Juni 2020, Band 33

Höllwerth, Johann

Zum Erfordernis der eindeutigen Zuordnung eines Zubehörobjekts zu einem Hauptobjekt

eJournal-Artikel

30,00 €

inkl MwSt
Sofortiger PDF-Download

Die Eintragung des WE an der Wohnung erstreckt sich nur dann auch auf einen Hausgarten, wenn sich dessen Zuordnung aus den der Eintragung zugrundeliegenden Urkunden ausreichend deutlich ergibt. Ob es dazu ausreicht, dass eindeutig erkennbar auf einen bestimmten Plan als Grundlage für die WE-Begründung Bezug genommen wird oder ob dieser dem WE-Vertrag bzw der Nutzwertermittlung nachgewiesenermaßen angeschlossen gewesen sein muss, bleibt offen.

  • Höllwerth, Johann
  • LG Wiener Neustadt, 58 R 41/18d
  • WOBL-Slg 2020/66
  • OGH, 17.01.2019, 5 Ob 208/18a, Zurückweisung der außerordentlichen Revision
  • Miet- und Wohnrecht
  • § 5 Abs 3 WEG idF WRN 2015

Weitere Artikel aus diesem Heft

30,00 €

WOBL
Duldungspflicht des Mieters; Anwendungsbereich § 8 Abs 2 MRG
Band 33, Ausgabe 6, Juni 2020
eJournal-Artikel

30,00 €

WOBL
Antrag an die Schlichtungsstelle – unzulässige Präzisierung vor Gericht?
Band 33, Ausgabe 6, Juni 2020
eJournal-Artikel

30,00 €

WOBL
Erheblich nachteiliger Gebrauch
Band 33, Ausgabe 6, Juni 2020
eJournal-Artikel

30,00 €

WOBL
Kündigung wegen erheblich nachteiligen Gebrauchs
Band 33, Ausgabe 6, Juni 2020
eJournal-Artikel

30,00 €

WOBL
Kündigung wegen erheblich nachteiligen Gebrauchs
Band 33, Ausgabe 6, Juni 2020
eJournal-Artikel

30,00 €

30,00 €

30,00 €

WOBL
Zulässigkeit von Fixzinsvereinbarungen von gemeinnützigen Bauvereinigungen
Band 33, Ausgabe 6, Juni 2020
eJournal-Artikel

30,00 €

30,00 €

WOBL
Abzugsfähigkeit einer Prämie für die Einräumung einer Währungsoption
Band 33, Ausgabe 6, Juni 2020
eJournal-Artikel

30,00 €