Verlag Österreich

wohnrechtliche blätter

Heft 1, Januar 2016, Band 29

Zum Kündigungsgrund des § 30 Abs 2 Z 6 MRG

eJournal-Artikel
  • Originalsprache: Deutsch
  • WOBLBand 29
  • Rechtsprechung, 1018 Wörter
  • Seiten 23-24

30,00 €

inkl MwSt
Sofortiger PDF-Download

Eine Rückkehrabsicht des Mieters ist im Regelfall ohne Weiteres zu vermuten, wenn dieser „unfreiwillig“ ausgezogen ist und ihm das dringende Wohnbedürfnis nicht abgesprochen werden kann. In derartigen Fällen träfe die Behauptungslast für eine (ausnahmsweise) fehlende Rückkehrabsicht den Vermieter. Einem Mieter, der durch eine von ihm nicht zu vertretende Unbrauchbarkeit des Bestandgegenstands veranlasst wurde, sich eine andere Unterkunft anzuschaffen, kann das dringende Wohnbedürfnis am bisherigen Bestandobjekt nicht abgesprochen werden.

  • LGZ Wien, 39 R 27/15g
  • § 30 Abs 2 Z 6 MRG
  • Miet- und Wohnrecht
  • WOBL-Slg 2016/4
  • OGH, 27.08.2015, 1 Ob 166/15s
  • BG Floridsdorf, 77 C 754/13s

Weitere Artikel aus diesem Heft

WOBL
Die Hausbesorgerwohnung
Band 29, Ausgabe 1, Januar 2016
eJournal-Artikel

30,00 €

WOBL
IWD – Das Bestellerprinzip: Deutsche Wohnraummakler vor dem Aus?
Band 29, Ausgabe 1, Januar 2016
eJournal-Artikel

30,00 €

WOBL
Kündigung wegen Nichtzahlung des Mietzinses
Band 29, Ausgabe 1, Januar 2016
eJournal-Artikel

30,00 €

WOBL
Zum Kündigungsgrund des § 30 Abs 2 Z 6 MRG
Band 29, Ausgabe 1, Januar 2016
eJournal-Artikel

30,00 €

WOBL
Zur (konkludenten) Einräumung von Mitbenützungsrechten an Wohnungseigentum
Band 29, Ausgabe 1, Januar 2016
eJournal-Artikel

30,00 €

WOBL
Zum Fortbestehen der Verwaltervollmacht bei Gesamtrechtsnachfolge
Band 29, Ausgabe 1, Januar 2016
eJournal-Artikel

30,00 €

WOBL
Erheblich nachteiliger Gebrauch wegen extremen Duschverhaltens
Band 29, Ausgabe 1, Januar 2016
eJournal-Artikel

30,00 €

WOBL
Die essentialia negotii des Maklervertrags
Band 29, Ausgabe 1, Januar 2016
eJournal-Artikel

30,00 €