Neu

Juristische Blätter

Heft 11, November 2022, Band 144

Wessely, Wolfgang

Zur Abgrenzung zwischen Missbrauch der Amtsgewalt und Allgemeindelikten

eJournal-Artikel

30,00 €

inkl MwSt
Sofortiger PDF-Download

Ob ein Verhalten Ausübung einer Befugnis zu hoheitlichen Amtsgeschäften, insbesondere zur Anwendung von Befehls- und Zwangsgewalt, darstellt oder bloß einen allgemeinen Straftatbestand erfüllt, ergibt sich aus der – nach einem objektiven Maßstab zu beurteilenden – Zielsetzung der Handlung. Ist die Durchführung der Amtshandlung ihr Zweck, soll mit anderen Worten durch sie das Ziel der Amtshandlung erreicht werden, kommt Strafbarkeit nach § 302 StGB in Betracht. Nützt der Beamte bloß die Gelegenheit einer Amtshandlung zu einem (sonst strafbaren) Verhalten ohne Konnex zu dieser aus, liegt Missbrauch der Amtsgewalt nicht vor.

  • Wessely, Wolfgang
  • LGSt Wien, 29.09.2021, 95 Hv 90/21g
  • Öffentliches Recht
  • Straf- und Strafprozessrecht
  • OGH, 22.02.2022, 14 Os 149/21z
  • Europa- und Völkerrecht
  • Allgemeines Privatrecht
  • Zivilverfahrensrecht
  • § 302 StGB
  • JBL 2022, 751
  • Arbeitsrecht

Weitere Artikel aus diesem Heft

Neu
JBL
Grundfragen der Gegendarstellung – vom Preßgesetz bis zum digitalen Zeitalter
Band 144, Ausgabe 11, November 2022
eJournal-Artikel

30,00 €

Neu
JBL
Grenzmengen und Gewerbsmäßigkeit – Verwerfungen in der Judikatur des OGH
Band 144, Ausgabe 11, November 2022
eJournal-Artikel

30,00 €

30,00 €

30,00 €

30,00 €

Neu
JBL
Beendigung von Mietverhältnissen mit unzulässigen Befristungen nach der WRN 2006
Band 144, Ausgabe 11, November 2022
eJournal-Artikel

30,00 €

Neu
JBL
Zur Abgrenzung zwischen Missbrauch der Amtsgewalt und Allgemeindelikten
Band 144, Ausgabe 11, November 2022
eJournal-Artikel

30,00 €

Neu
JBL
Akteneinsicht in Bauakt eines Bauvorhabens
Band 144, Ausgabe 11, November 2022
eJournal-Artikel

30,00 €