Verlag Österreich

  • Originalsprache: Deutsch
  • AFSBand 16
  • Bundesfinanzgericht, 762 Wörter
  • Seiten 134-135

9,80 €

inkl MwSt
Sofortiger PDF-Download

Kommt der Beschwerdeführer der Einreichung der Steuererklärung vor Zustellung des Bescheides betreffend die Festsetzung der Zwangsstrafe nach, mit der die Einreichung der Steuererklärung erwirkt werden sollte, so darf die Zwangsstrafe nicht mehr festgesetzt werden.

  • Hilber, Klaus
  • BFG, 22.06.2017, RV/4100540/2016
  • § 111 BAO
  • Steuerrecht
  • AFS 2018, 134
  • § 97 Abs 1 BAO

Weitere Artikel aus diesem Heft

9,80 €

9,80 €

AFS
Filmproduktion in Österreich keine Betriebsstätte (EAS 3404)
Band 16, Ausgabe 4, August 2018
eJournal-Artikel

9,80 €

AFS
BFG-Kompakt
Band 16, Ausgabe 4, August 2018
eJournal-Artikel

9,80 €

AFS
Verrechnung einer Geschäftsraummiete mit oder ohne Umsatzsteuer
Band 16, Ausgabe 4, August 2018
eJournal-Artikel

9,80 €

AFS
Katastrophenschaden - Nachweis der Kostentragung
Band 16, Ausgabe 4, August 2018
eJournal-Artikel

9,80 €

AFS
Zwangsstrafe
Band 16, Ausgabe 4, August 2018
eJournal-Artikel

9,80 €

AFS
Nicht erklärte ausländische Kapitaleinkünfte
Band 16, Ausgabe 4, August 2018
eJournal-Artikel

9,80 €

9,80 €

AFS
Zulässigkeit eines von einem Bilanzbuchhalter eingebrachten Vorlageantrages
Band 16, Ausgabe 4, August 2018
eJournal-Artikel

9,80 €

9,80 €

AFS
BFG-Erkenntnisse „kurz & bündig“
Band 16, Ausgabe 4, August 2018
eJournal-Artikel

9,80 €

AFS
Anhängige Amtsrevisionen
Band 16, Ausgabe 4, August 2018
eJournal-Artikel

9,80 €

AFS
Liebhaberei und Prognoserechnung
Band 16, Ausgabe 4, August 2018
eJournal-Artikel

9,80 €